Promenaden-Schwerpunktkontrolle – Polizei ahndet mehr als 55 Verstöße in nur zwei Stunden

– Zwei Stunden kontrollierten Polizisten am Freitagmittag (12:00 Uhr bis 14:00 Uhr) das Verhalten von Verkehrsteilnehmern an der Promenade. Dabei stellten die Beamten zahlreiche Verstöße fest. Allein in 26 Fällen missachteten Radfahrer das für sie geltende Stopp-Zeichen, 15  fuhren  bei Rot über die Ampel. Sechs mal mussten die Polizisten einschreiten, da die Leezenfahrer die falsche Fahrbeinseite benutzten,  acht Radfahrer bedienten ihr Handy während der Fahrt. Ein Autofahrer musste noch vor Ort ein Verwarnungsgeld bezahlen, da er mit seinem Fahrzeug unnötigen Lärm verursachte.