DROSTE FESTIVAL online am 26. Juni: Glaubst du an Gleichstellung?

Am letzten Tag des digitalen Droste Festivals von Burg Hülshoff – Center for Literature am 26. Juni geht es um Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit.

Linguistin und Rapperin Reyhan Şahin aka Dr. Bitch Ray beschließt mit ihrer Festrede Droste, hörst du mich?! das Festival. Sie befasst sich mit der Gleich-Stellung, von Frauen, von Männern, von intersexuellen und nicht-binären Menschen, von Menschen mit Behinderungen, von Nicht-Weißen oder Menschen anderer Herkunft.  

Die ungarische Dichterin Kinga Tóth beschwört mithilfe der italienischen Soundkünstlerin Silvia Rosani in der Liveperformance Mariamaschina  die Kraft der feministischen Gemeinschaft herauf. Das Publikum kann via Zoom (nach vorheriger Anmeldung) live mit der Künstlerin im digitalen  Beichtstuhl sitzen und ihr im rezitativen Gebet feministischer Verse begegnen.

Musikerin Oona Kastner schaut in der Multimedia-Performance States of Euphoria mit Videoinstallationen, Klangkunst, Tanz und Textfragmenten auf die drei Ausnahme-künstlerinnen Annette von Droste-Hülshoff, Virginia Woolf und Anne Sexton.

Es gibt den letzten Teil der Musical-Videoserie Jesus Cries Superstar des Performance-kollektivs dorisdean zu sehen, die sich mit den Themen Körper, Leiden und Vergebung auseinandersetzt.

Beim Last Supper, dem letzten Abendmahl des Festivals, mit den Performer*innen von dorisdean und der Münsterischen Reformbewegung Maria 2.0, geht es noch einmal um eine der zentralen Fragen des diesjährigen Droste Festivals, nämlich, woher wir den Glauben an Gemeinschaft und Demokratie in diesen Zeiten noch nehmen können, und was sich in Institutionen des Glaubens wie der Kunst dafür ändern muss.

 

Außerdem: Der Festivalblog Blogging on heaven‘s door der Lesebürger*innen des CfL und die finale Festivalplaylist von Kalakuta Soul Records.

Der letzte Teil des Droste Festivals 2020 ist zu sehen am 26. Juni ab 17 Uhr auf www.burg-huelshoff.de

 

Anmeldung für die kostenlose Live-Performance von Kinga Tóth um 19 Uhr: schreiben Sie bis zum 25. Juni 2020 eine E-Mail mit Angabe des Klarnamens an drostefestival@burg-huelshoff.de

Dauer der privaten Beichtsession über den Anbieter Zoom etwa 10 Minuten pro Person.