Bussinnovation für Stadt und Land

Am Freitag stellte die Stadt Senden in Coesfeld, stellvertretend für das Münsterland, die neue Mobillität von morgen vor. Der Kreis Coesfeld tritt dank vieler innovativer Konzepte im Münsterland inzwischen als ernstzunehmende Modellregion in den Vordergrund. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, hat gemeinsam mit dem Expertenteam um Oberbürgermeister Markus Lewe aus Münster , sowie Vertretern des Zweckverband SPNV Münsterland, der RVM, den Stadtwerken Münster, der FH Münster und weiteren fleissigen Ideengebern aus der Region, Vorschläge aufgegriffen und in die Tat umgesetzt.

Das Projekt „Münsterland Express MX 90“ war nun am Freitag in voller Größe zu bewundern und konnte gleich vor Ort ausprobiert werden. Das Versprechen war „In Windeseile ans Ziel zu gelangen.“ Die Linie X90 ergänzt das bereits bestehende Angebot der S90/S91 und soll auch nun viele Fahrgäste  motivieren, ihre Autos einmal stehen und sich bequem bis in die Münsteraner Innenstadt fahren zu lassen.

 

Unterstützung kam vom Land NRW in Form einer geldlichen Zuwendung.

Der neue Bus ist an seiner auffälligen blauen Lackierung sofort zu erkennen und bietet neben einem ausgereiften Platzangebot viele Extras für Pendler. Besonders hervorgehoben werden Ipads mit kostenloser Internetverbindung um sich während der klimaschonenden Fahrt mit dem Leseservice zu informieren.

 

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Maria-Antonia Karliczek, war auf einer Wellenlänge mit dem neuen Angebot und brachte die Zuwendung von der Bundesregierung mit.