Festgefahrener PKW in einem Parkhaus sorgt für Zerlegung durch Feuerwehr

Am Samstagabend befuhr ein Fahrer mit seinem Transporter das Parkhaus „Alter Steinweg“. Der PKW war jedoch deutlich höher als die angegebene maximale Höhe des Parkhauses. Der Transporter verkeilte sich in der Rampe zur Ausfahrt des Parkhauses, so dass er etwa 50 Meter vor der Ausfahrt zum Stehen kam. Ein Abschleppunternehmer versuchte zunächst vergeblich das Fahrzeug mittels Seilwinde zu befreien. Da dies nicht gelang wurde die Feuerwehr hinzugezogen.
Der PKW konnte nur durch den Einsatz von schwerem technischem Gerät aus der misslichen Lage befreit werden.
Mittels hydraulischen Rettungsgeräten und Zuhilfenahme von Akkusägen wurde schließlich das Dach des Fahrzeuges komplett entfernt. Anschließend konnte der PKW aus dem Parkhaus herausgerollt werden.
Die Feuerwehr Münster war mit dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie dem Löschzug Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr mit 4 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften für ca. 2,5 Stunden im Einsatz.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Polizei.
Die Einsatzleitung hatte Brandamtsrat Tobias Rotert von der Berufsfeuerwehr Münster.