Juli25 , 2021

    Related

    Now Is the Time to Think About Your Small-Business Success

    Find people with high expectations and a low tolerance...

    Program Will Lend $10M to Detroit Minority Businesses

    Find people with high expectations and a low tolerance...

    Kansas City Has a Massive Array of Big National Companies

    Find people with high expectations and a low tolerance...

    Olimpic Athlete Reads Donald Trump’s Mean Tweets on Kimmel

    Find people with high expectations and a low tolerance...

    The Definitive Guide To Marketing Your Business On Instagram

    Find people with high expectations and a low tolerance...

    Share

    Stuttgart/Karlsruhe (ots) – Die Vorfreude ist bei allen Beteiligten spürbar: die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL findet vom 18. bis 20. Oktober 2022 mit Fachmesse, Kongress, Messeforen und dem Regionalforum in der Messe Stuttgart statt. Die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL 2022 wird die erste Fachmesse sein, die in der Lage sein wird, konkrete Veränderungen der Pandemie auf unserer Arbeitswelt, tatsächlich benennen, analysieren und diskutieren zu können. Wie sieht es aus, das neue Normal unserer Arbeitswelt? Welche Präventionskonzepte haben sich durchgesetzt? Welche Haltung nimmt eine neue Bundesregierung – dann ein gutes Jahr im Amt – zum Arbeits- und Gesundheitsschutz ein? Die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL 2022 wird Antworten geben.

    Weitere Schwerpunkte sind Innovationen aus den Bereichen Persönliche Arbeitssicherheit/ PSA, Sicherheit im Betrieb, BGM, Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung, Betriebliche Verkehrssicherheit, Gesundheit und Hygiene, Software/IT und Beratung, Berufsbekleidung/ Workwear sowie Prävention und Unfallverhütung. Neu im Kompetenzportfolio sind die Themen Umgang mit Gefahrstoffen sowie Digitalisierung und Safety. Gemeinsam mit der FASI als fachlichem Träger wird aktuell an der Weiterentwicklung des gesamten Contentsegments der kommenden Veranstaltungen gearbeitet.

    Nach einer der Pandemie geschuldeten, erfolgreichen rein digitalen Ausgabe der Messe im Jahr Krisenjahr 2020, wird sich die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL im kommenden Jahr als hybride Messe- und Kongress-Plattform präsentieren. “Es ist die Ergänzung von live und digital mit hoher Interaktionsqualität, die die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL 2022 prägen und erfolgreich machen werden. Wir werden eine Veranstaltung erleben, die ohne Einschränkungen für alle erreichbar sein wird, die digitale Mehrwerte mit realen Begegnungen verknüpft. Damit wird ein zukunftsweisendes Format verwirklicht, das die Vorteile der persönlichen Begegnung mit den digitalen Entwicklungen der Community verbindet.”, so Christoph Hinte, dessen Unternehmen im letzten Jahr durch zahlreiche digitale Pop-Up-Veranstaltungen wertvolle Expertise aufgebaut hat.

    Der Neustart der Messe erfolgt genau dort, wo die letzte Messe erfolgreich endete: inmitten einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. Stuttgart als Standort mit hoher Anziehungskraft in einem vielschichtigen und starken wirtschaftlichen Umfeld und die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL korrespondieren perfekt. Die Strahlkraft der letzten ARBEITSSCHUTZ AKTUELL in Stuttgart hatte ihren Schwerpunkt in Süddeutschland, der Schweiz sowie Österreich und erreichte Entscheider aus dem gesamten Bundesgebiet.

    Längst findet der moderne Arbeits- und Gesundheitsschutz auch zwischen den Fachmessen bei HINTE passende Formate. So wird es im Zulauf zur Messe 2022 eine ganze Reihe Highlights geben in Form von Pop-Up-Formaten, Webinaren und Round Tables.

    ÜBER DIE ARBEITSSCHUTZ AKTUELL

    Die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL 2022 in Stuttgart erwartet 10.000 Fachbesucher, 350 Aussteller und 1.000 Kongressteilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Veranstalter ist die HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH Karlsruhe – im deutschsprachigen Raum einer der führenden privaten Messe- und Kongressveranstalter für Live-, Hybrid- und Digital-Events.

    Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. (FASI) ist ideeller Träger des Fachkongresses ARBEITSSCHUTZ AKTUELL. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) ist Dachverband der drei Organisationen “Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter” (VDGAB), “Verein Deutscher Revisions-Ingenieure” (VDRI) und “Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit” (VDSI).

    Pressekontakt:
    DENISE WENZEL
    KOMMUNIKATIONSLEITUNG
    [email protected]
    Original-Content von: Arbeitsschutz Aktuell, übermittelt durch news aktuell
    Quelle: ots

    spot_img