Archiv des Autors: Till

Tag der Bundeswehr in der Lützow-Kaserne

Münster – Münster hat eine lange Vergangenheit als Militärstandpunkt, auch wenn in den letzten Jahren viele Kasernen und Stützpunkte geschlossen wurden. Jedoch nicht in Handorf, dort wo die Bundeswehr bis heute ein Dienstleistungszentrum betreibt.

Es wurden Waffensysteme gezeigt. -Till Leckebusch

Letzten Samstag waren am „Tag der Bundeswehr“ die sonst dicht verschlossenen Tore der Lützow-Kaserne für Besucher offen und somit das Gelände für jeden Interessierten zugänglich.

Daher war es am Samstag gegenüber sonst, deutlich voller. Familien, Gruppen und Personen jeden Alters zogen über das Kasernengelände und bekamen Einblicke in Fahrzeuge, Technik, Umweltmanagement und Ausbildungsmöglichkeiten. Auch an der persönlichen Beratung hatte es an keiner Stelle gefehlt. Mehr als 6000 Besucher hieß es, waren vor Ort unterwegs. Unter anderem kamen Shuttlebusse zum Einsatz, die die Besucher von den Parkplätzen auf das Gelände brachten.

Die Bundeswehr wurde auch vom THW und zahlreichen Einsatzkräften der Feuerwehr-Münster und eigener Feuerwehr unterstützt. Am frühen Nachmittag zeigte diese mit einer spannenden Rettungsaction ihr Können.

Aber auch Betreuungsmöglichkeiten. – Till Leckebusch

Mit 31 Betreuungszentren unterstützt der „Service-Bereich“ die Bundeswehr bei ihren Aufgaben. Dabei sind sie 24 Stunden sieben Tage die Woche in Bereitschaft. Aber nicht nur die Gerätschaft wird betreut. Über den internen Sozialdienst steht nicht nur den Soldaten in Uniform Hilfe zur Verfügung, sondern auch ihren Familien, denn der Soldat und
seine Familie stehe im Mittelpunkt, so hieß es. Das Soldaten auch im sozialen Bereich Unterstützung bedürfen, zeigt sich schon an der doch relativ hohen Zahl von 1.500 Betreuungsfällen, die im Bereich Unna vorliegen. Dabei reicht die Spannbreite von einer einfachen Anfrage bis hin zu einer längeren Betreuung.

Frau von der Leyen war per Liveübertragung in Münster. – Till Leckebusch

Gegen 13.00 Uhr wurde Ursula von der Leyen per Liveübertragung nach Münster geschaltet. In ihrer Rede betonte sie diesen Tag als ein großes Zeichen der Verbundenheit mit den Soldaten und hob nochmals den Beginn der Luftbrücke hervor und unterstrich dabei noch einmal die Bedeutung von Fassberg als eine Basis, aus der damals West-Berlin versorgt wurde. Doch konnte sie ihre Rede nicht zu Ende bringen, da mitten in der Rede die Stromversorgung für den Ton ausfiel. Nachdem der Fehler nicht in der nötigen Kürze repariert werden konnte, ging sie zur Verleihung der Veteranenabzeichen über.

Marc Gottschalk, Leiter des Dienstleistungszentrums in der Lützow-Kaserne, freute sich über die positive Resonanz und die große Anzahl von Besuchern.

Aber nicht nur Befürwortern, sondern auch Kritikern der Bundeswehr waren vors Tor der Kaserne gezogen. So formierte sich vor dem Eingangstor gegen 9.00 Uhr eine Demonstration seitens der Friedenskooperative Münster, die den „Tag der Bundeswehr“ nicht guthieß und unter anderem mit „Werben fürs Sterben“ die Veranstaltung bis kurz nach 11.00 Uhr verurteilte. Die Demonstration blieb bis zum Schluss friedlich.

Autor: René Montenbruck, Till Leckebusch
Bilder: Till Leckebusch

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.12.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Fußgängerin läuft vor Bus – schwer verletzt ins Krankenhaus Eine 47-Jährige lief am Donnerstag (14.12., 8:13 Uhr) auf der Tilbecker Straße vor einen anfahrenden Bus und verletzte sich dabei schwer. Die Fußgängerin querte plötzlich … weiterlesen

Ältester Plesiosaurier der Welt bekommt Namen

“Rhaeticosaurus mertensi” soll er heißen. Das Plesiosaurier-Fossil ist der erste seiner Art in Deutschland und sorgte bereits 2013 für Aufsehen, als ein Experte des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) in Münster feststellte, dass das Tier mit etwa 201 Millionen Jahren der … weiterlesen

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt “Frieden. Von der Antike bis heute” (28.4. bis 2.9.18) in Münster, an dem sich fünf Institutionen beteiligen. Anlass für die spartenübergreifende Ausstellung sind zwei historische Daten: die Schließung des Westfälischen Friedens … weiterlesen

Fahrplanänderungen im Fern- und Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn erneuert in Niedersachsen zwischen Seelze und Haste drei Weichen. Weiterhin wird am Kreuzungsbauwerk Gümmerwald zwischen Wunstorf und Dedensen-Gümmereine die alte Brücke zurückgebaut. Aufgrund dieser Arbeiten kommt es von Mittwoch, 27. Dezember, bis Freitag, 29. Dezember, zu Einschränkungen … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.12.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Auf 21-Jährigen eingeschlagen und geflüchtet Zwei Unbekannte schlugen am Donnerstagmorgen (14.12.) auf einen 21-Jährigen ein und flüchteten. Laut Zeugenangaben bog um 2:30 Uhr ein schwarzer Mercedes in die Jüderfelderstraße und hielt unmittelbar vor dem … weiterlesen

Debeka unterstützt Ludwig-Erhard-Berufskolleg

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg und die Debeka in Münster sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten gestern (12. Dezember) eine entsprechende Vereinbarung. Damit steigt die Zahl der Kooperationen in … weiterlesen