Archiv des Autors: Till

Bikesharing – Nur zwei Anbieter haben sichere Räder

Bikesharing ist praktisch für alle, die nur mal kurz ein Rad brauchen, wie Touristen oder Leute, die pendeln. Einfach Handy zücken, über die App ein Rad finden und dann für etwa einen Euro pro halbe Stunde herumradeln. So einfach geht das. Aber sind die Räder, die inzwischen vielerorts zum Stadtbild gehören, überhaupt sicher? Und was passiert mit all den gesammelten Daten? Die Stiftung Warentest hat sich
sechs Bikesharing-Anbieter ganz genau angesehen. Vier fielen glatt durch.

„Die Wartungen sollten nur so weit auseinanderliegen, dass die Räder sicher bleiben“, fordert Anke Scheiber, Projektleiterin bei der Stiftung Warentest. Denn vier der sechs untersuchten Anbieter schickten unsichere Räder auf die Straße. Vor allem die oft deutlich zu schwachen Bremsen können im Ernstfall gefährlich werden. Nur bei Nextbike und Call a Bike war die Sicherheit akzeptabel. Auch was das Datensendeverhalten angeht, lagen diese beiden vorn, und das gab jeweils die Gesamtnote Gut.

Die übrigen vier fielen glatt durch, weil sie im Sicherheitstest versagten. Die technische Prüfung umfasste unter anderem Bremsen und die Kennzeichnung des zulässigen Gesamtgewichts sowie Verarbeitung und Zustand wie Luftdruck und vorhandene Schäden an Lenker, Reifen und Pedalen. Weitere Testkriterien waren neben dem mitunter kritischen bis sehr kritischen Datensendeverhalten die Nutzerfreundlichkeit von App und Website. Die waren teils schlecht übersetzt, und auch die Geschäftsbedingungen gab es mitunter nur auf Englisch.

Bevor man sich aufs Rad schwingt, so der Tipp von test: Bremsen testen, Licht und Luftdruck kontrollieren, Gepäckbefestigung und Schutzbleche checken, bei Pedelecs den Akku inspizieren und den Sattel richtig einstellen.

Der Test Bikesharing findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abrufbar unter:
www.test.de/bikesharing (kostenpflichtig).


Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.12.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Fußgängerin läuft vor Bus – schwer verletzt ins Krankenhaus Eine 47-Jährige lief am Donnerstag (14.12., 8:13 Uhr) auf der Tilbecker Straße vor einen anfahrenden Bus und verletzte sich dabei schwer. Die Fußgängerin querte plötzlich … weiterlesen

Ältester Plesiosaurier der Welt bekommt Namen

“Rhaeticosaurus mertensi” soll er heißen. Das Plesiosaurier-Fossil ist der erste seiner Art in Deutschland und sorgte bereits 2013 für Aufsehen, als ein Experte des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) in Münster feststellte, dass das Tier mit etwa 201 Millionen Jahren der … weiterlesen

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt “Frieden. Von der Antike bis heute” (28.4. bis 2.9.18) in Münster, an dem sich fünf Institutionen beteiligen. Anlass für die spartenübergreifende Ausstellung sind zwei historische Daten: die Schließung des Westfälischen Friedens … weiterlesen

Fahrplanänderungen im Fern- und Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn erneuert in Niedersachsen zwischen Seelze und Haste drei Weichen. Weiterhin wird am Kreuzungsbauwerk Gümmerwald zwischen Wunstorf und Dedensen-Gümmereine die alte Brücke zurückgebaut. Aufgrund dieser Arbeiten kommt es von Mittwoch, 27. Dezember, bis Freitag, 29. Dezember, zu Einschränkungen … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.12.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Auf 21-Jährigen eingeschlagen und geflüchtet Zwei Unbekannte schlugen am Donnerstagmorgen (14.12.) auf einen 21-Jährigen ein und flüchteten. Laut Zeugenangaben bog um 2:30 Uhr ein schwarzer Mercedes in die Jüderfelderstraße und hielt unmittelbar vor dem … weiterlesen

Debeka unterstützt Ludwig-Erhard-Berufskolleg

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg und die Debeka in Münster sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten gestern (12. Dezember) eine entsprechende Vereinbarung. Damit steigt die Zahl der Kooperationen in … weiterlesen

Viele Spenden bei Kunstausstellung

Großer Zuspruch für die Benefiz-Veranstaltung: Die zweite Auflage der artconnection vom 8. bis 10. Dezember 2017 in der Bezirksregierung Münster brachte 10.350 Euro an Spenden. Die Veranstalter sind über das Interesse der Besucher und vom Erfolg der Aktion begeistert. Die … weiterlesen