Bundesminister Özdemir übernimmt die Schirmherrschaft für Farm-Food-Climate: Gemeinsam für eine klimagerechte und nachhaltige Landwirtschaft

0
1802

Berlin (ots) –

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, übernimmt die Schirmherrschaft für Farm-Food-Climate – eine Innovationsplattform für regenerative Landwirtschaft und zukunftsfähige Ernährungssysteme von ProjectTogether.

Mit Farm-Food-Climate (https://farm-food-climate.de/) hat ProjectTogether vor zwei Jahren eine Innovationsplattform geschaffen, die sich für zukunftsfähige Landwirtschafts- und Ernährungssysteme entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Lebensmittelsektors einsetzt. Im Rahmen von Farm-Food-Climate werden innovative Lösungsansätze getestet, Kooperationsprojekte geschmiedet und erfolgreiche Projekte breitflächig in die Umsetzung gebracht.

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, erklärt hierzu: „Eine nachhaltige, zukunftsfeste Landwirtschaft und ein Ernährungssystem, das den Hunger in der Welt effektiv bekämpft – das ist mein Ziel. Um diese große Herausforderung zu stemmen, müssen wir alle politischen, gesellschaftlichen und unternehmerischen Kräfte vereinen. Deshalb habe ich die Schirmherrschaft für Farm-Food-Climate von ProjectTogether sehr gerne übernommen. Hier arbeiten junge, kreative und kluge Menschen an pragmatischen Lösungen und wirkungsvollen Hebeln für unsere gemeinsame Zukunft.“

Farm-Food-Climate (FFC) arbeitet gleichermaßen mit Akteur:innen aus der praktischen Landwirtschaft, Startup-Welt, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft in einem koordinierten Lern- und Testprozess an neuen Lösungen. Die Zielsetzung ist es, den Landwirtschafts- und Ernährungssektor in eine nachhaltige und klimagerechte Zukunft zu führen und so die „Farm-2-Fork“-Strategie der Europäischen Kommission mit Leben zu füllen. In der FFC-Community sind über 1.000 Initiativen wie Du bist hier der Chef, Landwirt:innen wie Heiner Willenborg, Unternehmen wie die Landwirtschaftliche Rentenbank, Konsument:innen, Kommunen und Wissenschaftler:innen, darunter das Thünen-Institut, aktiv.

„Für ein nachhaltiges Ernährungssystem braucht es die Verknüpfung der verschiedenen Akteurinnen und Akteure aus Landwirtschaft, Startup-Welt und Verwaltung, um so zu gemeinsamen und guten Lösungsansätzen zu kommen. Diese Ziele verfolgt ProjectTogether bei Farm-Food-Climate. Dieses Engagement beeindruckt mich sehr“, so Cem Özdemir während seines Besuchs bei ProjectTogether.

„Farm-Food-Climate unterstützt Kooperationen, die das Potenzial haben, in die Breite zu wirken, um so das Landwirtschaft- und Ernährungssystem als Ganzes zu verändern. Außerdem ermöglichen wir Anschubfinanzierungen für Initiativen – beispielsweise für die koordinierte Weiterentwicklung der regenerativen Landwirtschaft oder für Konsument:innenbildung“, so Vanessa Gstettenbauer, FFC-Co-Gründerin bei ProjectTogether.

Das Potenzial gesellschaftlicher Innovationsprozesse hat ProjectTogether in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung bereits mit den Open-Social-Innovation-Prozessen #WirVsVirus, UpdateDeutschland und zuletzt mit der Alliance4Ukraine bewiesen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) spielt für die Transformation des Landwirtschafts- und Ernährungssektors eine entscheidende Rolle. Deshalb ist das BMEL seit Beginn strategischer Partner von FFC und fördert die Innovationsplattform finanziell seit November 2021. Mit der aktiven Unterstützung des BMEL soll sich FFC noch stärker als dauerhafte Plattform für progressive Ideen, Kollaboration und Fortschritt im Landwirtschafts- und Ernährungssektor etablieren.

ProjectTogether Gründer und Geschäftsführer Philipp von der Wippel gibt dazu folgenden Ausblick: „Große Herausforderungen lassen sich nicht mit Einzellösungen bewältigen, sondern nur in der wirksamen Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In Allianzen mit Partner:innen aller Bereiche bringt ProjectTogether koordinierte Lösungen in die Umsetzung. Und in Zusammenarbeit mit dem BMEL haben wir die Chance, die wegweisenden Ideen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft in die Breite zu bringen.“

Farm-Food-Climate ist offen für weitere Netzwerkpartner:innen. Die Registrierung als Mitglied ist unter diesem Link (https://forms.zohopublic.eu/experts/form/FarmFoodClimateBewerbungfrCommunity/formperma/kzxHENsn3nUfrDs1HxY-zf-avhVO8JurO1L75ZEXOZ8) möglich.

BILDMATERIAL HIER ZUM DOWNLOAD VERFÜGBAR (https://drive.google.com/drive/folders/13ls9GvEbSyfnxdRl8WigwyiFNHSdrUoy)

Über Farm-Food-Climate

Farm-Food-Climate ist eine Innovationsplattform von ProjectTogether und setzt sich für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und nachhaltige Ernährungssysteme ein. Farm-Food-Climate bündelt Initiativen entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Lebensmittelsektors. Zusammen mit Landwirt:innen und Partner:innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entwickeln die Initiator:innen von Farm-Food-Climate Lösungsansätze für die nachhaltigen Ernährungssysteme der Zukunft und Maßnahmen, die gemeinsam das Klimapotential des Agrar- und Ernährungssektors dauerhaft heben sollen. Farm-Food-Climate füllt damit die von der Europäischen Kommission entwickelte „Farm-2-Fork-Strategie“ mit Leben und soll für die notwendige Transformation des globalen Lebensmittelsektors als Pionierbeispiel wirken. Förderpartner:innen von Farm-Food-Climate sind die Famtastisch Stiftung, die Elobau Stiftung und die Stiftung Mercator Schweiz. Das Farm-Food-Climate-Vorhaben wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen seines Innovationsprogramms gefördert und von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Projektträger betreut.

Pressekontakt:
Anne Gröschel
Mail: [email protected]
www.farm-food-climate.de // www.projecttogether.org
Original-Content von: ProjectTogether gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots