Carolin Weber ist neue Leiterin der Unternehmenskommunikation von Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz / Unilever benennt Nachfolgerin aus den eigenen Reihen

0
297

Hamburg (ots) –

Carolin Weber (37), geb. Hoyer, übernimmt die Leitung der Unternehmenskommunikation und des Bereichs Corporate Affairs von Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) und wird Mitglied des Leadership-Teams. Sie folgt damit auf Konstantin Bark, der in die Unilever-Konzernzentrale nach London gewechselt ist.

Die personellen Veränderungen finden im Kontext der bereits Anfang des Jahres angekündigten globalen Neuorganisation des Konzerns statt. Ab sofort stehen die einzelnen Kategorien des Unternehmens noch stärker im Fokus und werden als Business Groups mit End-to-End Verantwortung geführt. In diesem Zusammenhang gewinnt die Unternehmenskommunikation als Bindeglied der Geschäftsbereiche an Bedeutung. Eines der wichtigsten Ziele ist dabei eine agilere, zielorientiertere und transparentere Kommunikation mit allen relevanten Stakeholdern.

„Mit Carolin gewinnen wir eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin mit einem guten Gespür für Menschen und Themen. Seit Jahren gestaltet sie die politische Agenda für das Unternehmen mit und überzeugt durch ihr exzellentes Verständnis für die traditionelle genauso wie für die digitale Medienwelt, “ sagt Stefan Pfeifer, Geschäftsführer von Unilever in Deutschland.

Carolin Weber begann ihre Karriere bei Unilever 2009 im Customer Marketing in UK & Irland, 2011 wechselte sie nach Hamburg. Seit 2013 ist sie Teil des Kommunikationsteams für die DACH-Region, hat in dieser Zeit das Issue Management aufgebaut und die Nachhaltigkeitsagenda des Unternehmens verantwortet. Zudem hat sie zahlreiche interne sowie externe Kampagnen konzipiert, erfolgreich umgesetzt und somit die Reputation von Unilever wesentlich mit vorangetrieben.

Pressekontakt:
Media Relations Unilever DACH
Telefon: +49 40 69639 2164
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Unilever Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots