12.3 C
Münster
Sonntag, Oktober 2, 2022

Cervantes-Preis für Pacheco: Don Quijote wäre stolz auf ihn

Top Neuigkeiten

Der 70-jährige Dichter und Romanautor beleuchte mit "Tiefe und einer Freiheit im Denken" das alltägliche Leben, erklärte Jury-Präsident José Antonio Pascual in Madrid.

Pacheco stelle in seinen Werken nicht nur einen "makellosen Sprachgebrauch" unter Beweis, sondern auch eine "große Fähigkeit, seine eigene Welt zu schaffen".

Die Auszeichnung, die nach dem Schöpfer von "Don Quixote", Miguel de Cervantes, benannt ist, ist mit 125.000 Euro dotiert. Pacheco soll den Preis am 23. April bekommen, dem Tag, an dem der spanische Nationaldichter Cervantes vor fast 400 Jahren starb.

Der Cervantes-Preis wird traditionell abwechselnd an spanische und lateinamerikanische Autoren vergeben. Vergangenes Jahr ging er an den Spanier Juan Marse. (AFP)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

ALLE WIRTSCHAFTS-NEWS aus Spanien

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel