13.2 C
Münster
Freitag, September 30, 2022

Cristiano Ronaldo quält sich sieben Stunden fürs Comeback

Top Neuigkeiten

FW-BOT: Zwei kleinere Ein...

FW-DT: Förderverein spend...

FW-MH: Verkehrsunfall ...

FW-MG: Die Feuerwehr Mönc...

Das schreibt die Zeitung "Marca". Demnach will der Portugiese in Diensten Real Madrids unbedingt fit werden, um im Rückspiel der Champions League am 3. November gegen den AC Mailand spielen zu können. Aber ob er es schafft, ist fraglich.

SPORT AKTUELL: FC Barcelona träumt von Ribery +++ Die Uhr für Pellegrini tickt +++ Diarra: Wir brauchen Cristiano Ronaldo +++ Cristiano Ronaldo: "Ich habe die Lektion gelernt" +++ Kaká und Benzema verhöhnt: Schrei sie wach, Raúl! +++

BLOG: Cristiano Ronaldo und Ribery: Auf Wiedersehen im UEFA-Cup!

Denn Real Madrid will kein Risiko eingehen. Zwar hat Ronaldo keine Schmerzen mehr im lädierten Knöchel, die Entzündung ist abgeklungen – aber immer noch einen Bluterguss. Und der muss weg.

Frühestens Ende der kommenden Woche kann Cristiano Ronaldo wieder traineren. Für das Spiel gegen Atlético Madrid am 8. November sollte er fit sein.

Und dafür arbeitet Ronaldo weiter im Schwimmbad, in der Reha-Abteilung und im Kraftraum. Jeden Tag von 9 Uhr 30 bis 14 Uhr, und von 17 bis 20 Uhr. Kommentar Marca: "Professioneller geht es nicht."

QUIZ: Real Madrid vs. FC Barcelona: Das Quiz! Sind Sie ein Experte?

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

Foto: Marca

#{fullbanner}#

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel

FW-BOT: Zwei kleinere Ein...

FW-DT: Förderverein spend...

FW-MH: Verkehrsunfall ...

FW-MG: Die Feuerwehr Mönc...

POL-RE: Castrop-Rauxel: F...