EUELSBERGER BRENNEREI destilliert weltweit ersten KI-generierten Gin #42 AI / Countdown zum „Towel Day“ am 25. Mai 2024

0
283

Dingdorf (ots) –

„Don’t panic!“ Das neueste Produkt der Erfolgsbrennerei EUELSBERGER aus Dingdorf in der Eifel kann ab sofort die Antwort auf „Die Frage nach allem“ geben: Mit Gin „#42 AI“ kreiert die Spitzenmanufaktur eine ganz besonders originelle Spirituose. Zum international gefeierten „Handtuchtag“ am 25. Mai 2024 – Gedenktag für Kultautor Douglas Adams und seinen Fantasyroman „Per Anhalter durch die Galaxis“ – erfolgt der Launch eines KI-generierten Gins.

Bei den ersten 1.000 Flaschen des „#42 AI“ GIN wird mit der magischen Zahl 42 gearbeitet. Aus über 300 erstklassigen und über einen Zeitraum von 10 Jahren handverlesenen Botanicals der EUELSBERGER Brennerei hat Destillateur Stephan Thomé mit Hilfe des KI-Bots ChatGPT die Zutaten für einen neuen Gin komponiert, genau 42 Stunden mazeriert und anschließend nach dem bewährten Euelsberger-Verfahren destillliert. Herausgekommen ist ein Gin mit exakt 42% Vol.

Für (noch) Nichtwissende: Im feinsinnig-humorig geschriebenen Kultroman des britischen Autors Adams führt ein verrückter Trip den Engländer Arthur Dent per Anhalter durch die Galaxis. Neben dem einzigen Gepäckstück – einem Handtuch („wenn man in der Galaxis bestehen will, muss man das immer dabei haben“) – geht es u.a. auch um einen Supercomputer, „der die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und allem“ geben kann. Nach siebeneinhalb Millionen Jahren Rechenzeit kennt seine künstliche Intelligenz die Antwort: „42“!

Für Brennmeister Stephan Thomé von EUELSBERGER, dessen aroma-intensive Gin-Kollektionen inzwischen über 30 internationale Spitzen-Auszeichnungen erhalten haben, ist „#42 AI“ eine augenzwinkernde Reminiszenz an den Kult, der sich seit dem Erscheinen des Romans 1979 weltweit verbreitet hat.

Die Idee einen ersten KI-generierten Gin zu produzieren enstand anlässlich der Eröffnung der EUELSBERGER GIN SCHOOL im vergangenen Jahr. Da kreierten Aromenfreaks und Gin-Experten aus der riesigen Auswahl an Botanicals ihre eigenen Gin-Kompositionen. Beim Battle enstand die Frage: „Wer hat den besseren Geschmack – die KI oder wir als Experten?“ Eine nachfolgende, anonyme Blindverkostung durch Kunden, Kenner der internationalen Bar-und Cocktailszene sowie Sterneköche bewertete den Prototypen als aromatisch, hochspannend und von ausgezeichneter Qualität.

„Gut, dass die KI nicht 7,5 Millionen Jahre rechnen musste … Mich fasziniert der kreative Impuls, den die KI ins Spiel bringt. Sie hat einige überraschende Noten ins Gin-Glas gezaubert, herausgekommen ist eine deutliche Kräuter-Aromatik mit feinen Zitrusnoten. Nun schauen wir, wie ,#42 AI‘ aus dem Hause EUELSBERGER bei Kunden und ,Fans der Galaxis‘ ankommt. Meine Aromen-Kreativität und das professionelle Handwerk werden aber auch weiterhin im Fokus der Brennerei stehen, KI wird sie natürlich nicht ersetzen.“, so Destillateur Stephan Thomé.

Über die EUELSBERGER BRENNEREI und GIN SCHOOL

Sie befinden sich in Dingdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) am Rand der Schönecker Schweiz. Der nahegelegene im Familienbesitz befindliche Euelsberg ist Namensgeber der kleinen feinen Gin-Destillerie und der dazugehörenden GIN SCHOOL. Seit Gründung vor über sechs Jahren konnte Brennmeister Thomé bereits über 30 nationale und internationale Preise mit seinen Euelsberger Gins erringen. Für Aromenbegeisterte, Fans und Profis in Sachen Gin befindet sich, direkt neben der Brennerei, Deutschlands erste GIN SCHOOL. Ihr Herzstück: die mit über 300 Botanicals – darunter mehr als 80 exklusive Pfeffersorten – versehene Aromenwand, die man in dieser Kombination nirgendwo sonst findet. Hier können Interessierte gemeinsam mit Destillateur Thomé in den in drei Kategorien angebotenen Kursen mehr über die Welt der Gin-Herstellung erfahren, dessen Destillation selbst erlernen und den eigenen Gin kreieren.

Euelsberger Brennerei

Stephan Thomé

Tel.: 06553-8090788 / Mobil: 0172-1312222 / Mail: [email protected] www.euelsberger.de / www.euelsberger.com

Pressekontakt:
Kerstin Stooff Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Mobil: 0171-8652251 / Mail: [email protected]