FW-AR: Gemeinsame Übung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes

0
144

Arnsberg (ots) –

Am Abend des 26.04.2024 kam es in einem Gebäude der RLG am Bahnhof Neheim-Hüsten zu einem Brandereignis. Umgehend wurden der Löschzug Neheim und der Löschzug Hüsten zu dieser Übungslage „F2 Gebäudebrand“ alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge bot sich dem Einsatzleiter ein erschreckendes Bild. Aus dem brennenden Gebäudeteil waren Hilferufe zu hören. Sofort wurden die ersten Einsatzkräfte zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Es galt zwei vermisste Personen aus dem Gebäude zu finden und zu retten. Trupps unter schwerem Atemschutz konnten die beiden Personen schnell finden und retten, sie wurden dem Rettungsdienst zur Behandlung übergeben.

Zusätzlich zum Gebäudebrand kam es auf der Gleisanlage zu einem Zusammenstoß einer Lokomotive und eines PKW. Ein Mitarbeiter der RLG bemerkte das Feuer und die damit verbundene starke Rauchentwicklung im Lokschuppen und verlor hierdurch die Kontrolle über seine im Gebäude stehende Lokomotive, welche dann mit einem PKW, der gerade die Gleise überqueren wollte, kollidierte. Durch den Unfall wurden in dem Fahrzeug zwei Personen eingeklemmt. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde das Fahrzeug geöffnet, um einen Zugang zu den eingeklemmten Personen zu bekommen. Die Befreiung erfolgte stets in enger Absprache mit dem Rettungsdienst.

Das Alarmstichwort wurde im Verlauf der Übung immer wieder angepasst, um weitere Einsatzmittel zur Einsatzstelle zu alarmieren.

Nach rund zwei Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Besonders zu erwähnen ist hierbei, dass der eingesetzte Rettungsdienst ausschließlich durch Auszubildende gestellt wurde, die ihre Freizeit opferten, um bei dieser Übung ihr Wissen zu erweitern. Auch der Löschzug Hüsten hat zusätzlich zu ihren Übungsdiensten für diese Übung eine Gruppe zur Verfügung gestellt, um den Löschzug Neheim zu unterstützen. Nur gemeinsam und mit guter Zusammenarbeit konnten alle Herausforderungen professionell abgearbeitet werden.

Im Anschluss an die Übung wurden die Einsatzkräfte aller eingesetzten Einheiten durch die Verpflegungseinheit der Feuerwehr mit Essen und Getränken versorgt. Ein großer Dank wurde bei der Übungsnachbesprechung der RLG ausgesprochen, die der Feuerwehr es ermöglichte, auf Ihrem Gelände diese Übung durchzuführen. Die Übungsleitung in Person von Tobias Jakob und David Nicol möchten den Kontakt für zukünftige Kooperationen aufrechterhalten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Stadt Arnsberg
Alter Graben 15
59755 Arnsberg
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr der Stadt Arnsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots