FW-BO: Tragödie bei Wohnungsbrand – Tiere sterben

0
181

Bochum (ots) –

Am heutigen Samstag 03.12.2022 kam es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Leithe zu einem Wohnungsbrand. Um 19:39 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, die den Brand meldeten. Als der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache Wattenscheid an der Einsatzstelle eintraf, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Brandwohnung. Die Bewohner der Wohnung hatten zu diesem Zeitpunkt die Brandwohnung bereits alle verlassen und sich in Sicherheit gebracht.
Eine Bewohnerin des Hauses wurden durch die Feuerwehr mit einer Fluchthaube über den verrauchten Treppenraum gerettet. Die Bewohnerin musste durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt werden. Sie wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. In der Brandwohnung waren zwei Hunden mit Welpen und mehreren Kaninchen. Da das Feuer zu diesem Zeitpunkt sich sehr in der Brandwohnung ausgebreitet hatte, konnten die Tiere leider nicht gerettet werden. Der Brand konnte durch mehrere Trupps unter Atemschutz schnell mit Strahlrohren abgelöscht werden. Somit konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Zum Lokalisieren und Ablöschen der Brandnester setzten die Einsatzkräfte eine Wärmebildkamera ein. Nach dem Ende der Löscharbeiten wurden die Brandwohnung und der Treppenraum mit einem Hochleistungslüfter belüftet und somit vom giftigen Brandrauch befreit. Durch die Stadtwerke wurde die Gas- und Stromversorgung für das Haus abgeschaltet. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, die Bewohner kamen bei Bekannten unter. Um 22:20 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren 71 Einsatzkräfte vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Wattenscheid, Nord, Brandwacht sowie der Ausbildungseinheit der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurden. Die Löscheinheiten Eppendorf Höntrop, Günnigfeld, Langendreer, sowie die Sondereinheit Information und Kommunikation haben den Grundschutz für weitere Einsätze sichergestellt. Zur Brandursache und zum entstandenen Brandschaden hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0)234 9254-978
Verfasser: Michael Hatwig
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots