FW-BOT: Person unter Zug

0
236

Bottrop (ots) –

Die Feuerwehr Bottrop wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (06.01.2023) gegen 02:08 Uhr davon unterrichtet, dass es einen Zusammenstoß zwischen einer Person und einem Güterzug auf der Bahnstrecke in Höhe „Am Kämpchen“ gegeben hat.

Vor Ort mussten die Einsatzkräfte zuerst den Bahndamm erklimmen um dann ca. 500m zum Zug zu laufen. Anschließend begann die Suche nach der verunfallten Person. Diese wurde am Ende des Zuges lebend und mit augenscheinlich nicht lebensbedrohlichen Verletzungen gefunden.
Die Erstversorgung geschah vom Rettungsdienst noch vor Ort.
Um die Person mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportieren zu können, wurde ein Zugang über das Gelände der Kokerei geschaffen und die Person anschließend ins Krankenhaus gefahren. Der Einsatz konnte gegen 04:00 Uhr beendet werden.

Eingesetzt waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Bundespolizei sowie der Notfallmanager der DB. Während des Einsatzes stellte die Ortswehr Altstadt den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Die Person nutzte die Bahngleise anscheinend als Fußweg um von Essen zur Wohnung zu gelangen.
Die genaueren Umstände des Unfalls werden von der Bundespolizei untersucht.

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei weisen eindringlich daraufhin, dass das Begehen der Bahngleise lebensgefährlich ist. (Do)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Pressestelle

Telefon: 02041 / 7803-115
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots