FW-E: Technische Rettung nach Verkehrsunfall – eine verletzte Person

0
217

Essen, Bundesautobahn A40, 04.01.2024, 12:15 Uhr (ots) –

Heute Mittag, am 04.01.2024 um 12:15 Uhr, wurde die Feuerwehr Essen zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn A40 in Fahrtrichtung Bochum alarmiert. Kurz vor der Anschlussstelle Essen-Kray war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw der Marke Tesla und einem Lkw gekommen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge drehte sich der Pkw, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen. Bedingt durch den Unfall wurde die Fahrertür des Tesla stark beschädigt und der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen.
Sofort entsandte die Leitstelle der Feuerwehr umfangreich Rettungskräfte zur Einsatzstelle, um die notwendigen Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Diese sicherten unverzüglich die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und begannen mit der Befreiung der eingeschlossenen Person. Durch den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten wurde die Fahrertür entfernt und so ein Zugang zu dem verletzten Fahrzeugführer geschaffen. Anschließend wurde dieser durch den Rettungsdienst erstversorgt und im weiteren Verlauf die Wirbelsäule immobilisiert, um den Fahrer schonend aus dem Fahrzeug retten zu können. Nach einer notärztlichen Behandlung wurde der Patient in ein Essener Krankenhaus transportiert.
Der Fahrer des Lastkraftwagens blieb, bis auf den Schock, unverletzt.

Da es sich um ein Elektroauto handelte, setzte die Feuerwehr einen speziellen Stecker ein, der einen Ladevorgang simuliert und das Fahrzeug so sichert. Alle Elektrofahrzeuge schalten beim Einstecken sofort auf die Fahrstufe „P“ und ziehen die elektrische Parkbremse an. Dies sichert das Fahrzeug gegen weitere Bewegungen ab.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird durch die Polizei ermittelt. Für die Dauer des Einsatzes und die anschließende Unfallaufnahme kam es auf der BAB 40 zu Verkehrsbehinderungen.

Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug, dem schweren Hilfeleistungszug, zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie dem Führungsdienst der Feuerwehr für rund eine Stunde im Einsatz. (CS)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christian Schmücker
Telefon: 0201-12370102
Fax: 0201/228233
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots