FW-E: Wohnungsbrand in einem Abbruchgebäude – starke Rauchentwicklung weit sichtbar

0
180

Essen-Freisenbruch, Bochumer Landstraße, 07.03.2024, 12:51 Uhr (ots) –

Die Feuerwehr Essen wurde heute, am 07.03.2024 um 12:51 Uhr, durch mehrere Anrufende auf den Brand einer Wohnung in einem Abbruchgebäude an der Bochumer Landstraße in Essen-Freisenbruch aufmerksam gemacht. Sofort wurden durch die Leitstelle mehrere Einsatzfahrzeuge zu der gemeldeten Adresse entsandt. Schon auf der Anfahrt sahen die ersten Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung aus dem rund 100 Jahre alten Gebäude. Da anfangs nicht klar war, ob der Brand bereits auf das Dach übergegriffen hatte, wurden sofort weitere Einsatzkräfte nachalarmiert.

Bei dem betroffenen Objekt handelt es sich um ein leerstehendes, abbruchreifes Wohngebäude, in dem nun eine Wohnung im zweiten Obergeschoss in Brand geraten war.
Für die Löschmaßnahmen wurden durch die Einsatzleitung mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff eingesetzt. Zeitgleich wurde ein Löschangriff von außen mit einem handgeführten Strahlrohr aus dem Korb der Drehleiter vorgenommen.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl des Gebäudes verhindert werden. Bereits nach rund 45 Minuten war der Brand gelöscht.
Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurden alle betroffenen Bereiche auf Glutnester kontrolliert und gezielt Nachlöscharbeiten durchgeführt. Abschließend fand eine Entrauchung mit Hochleistungslüftern statt.

Die Bochumer Landstraße war auf Höhe der Rodenseelstraße für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Was die Ursache des Brandes ist, ist unklar. Die Polizei Essen hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, Sonderfahrzeugen, dem Führungsdienst und einem Rettungswagen rund eine Stunde im Einsatz. (CS)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christian Schmücker
Telefon: 0201-12370102
Fax: 0201/228233
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots