FW-EN: Erneuter Überörtlicher Einsatz mit der Feuerwehrbereitschaft EN/Do

0
82

Schwelm (ots) –

Nach dem Einsatz am 1. Weihnachtstag wurden am gestrigen Mittwoch (27.12.2023) erneut Einsatzkräfte zur Unterstützung nach Hamm angefordert. Die sieben Schwelmer Einsatzkräfte unter Leitung von Brandinspektor Olaf Kirst trafen sich um 15:00 Uhr mit den restlichen Kräften des Ennepe-Ruhr-Kreises an der Feuer- und Rettungswache in Witten. Von dort fuhren die Kräfte der Feuerwehren Ennepetal, Witten und Schwelm nach Dortmund, um sich mit den restlichen Einsatzkräften zur so genannten Feuerwehr-Bereitschaft zu formieren.

Im geschlossenen Verband ging es nach Hamm. Um 18:30 Uhr erreichten die Kräfte einen Bereitstellungsraum in Hamm und wurden in die Lage eingewiesen. Eingesetzt wurden die Kräfte des Ennepe-Ruhr-Kreises im Bereich des Kraftwerkes Hamm. Dort galt es einen etwa 10 m hohen Deich auf einer Länge von etwa 30 m zu sichern und um in der Nacht arbeiten zu können, die Einsatzstelle entsprechend auszuleuchten. Nach der Vorbereitung des Damms mit Drainagerohren und Fliesmatten wurden insgesamt in dem Einsatzabschnitt von den dortigen Einsatzkräften mehr als 20.000 Sandsäcke zur Absicherung des Deichs verbaut. Dabei übernahm die Feuerwehr Schwelm zeitweise die Leitung des Abschnitts Beleuchtung & Logistik.

Der Einsatz für die Kräfte aus Dortmund und EN endete gegen 04:30 Uhr. Olaf Kirst und seine Kameraden waren gegen 06:00 Uhr zurück in Schwelm. Eingesetzt waren sieben ehrenamtliche Einsatzkräfte aus allen drei Löschzügen und ein Mannschaftstransportfahrzeug, die gemeinsam mit den Kräften aus Witten und Ennepetal einen Löschzug bereitstellten

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots