FW-EN: Feuerwehr Hattingen mehrfach bei verschiedensten Einsatzlagen im Einsatz

0
157

Hattingen (ots) –

Der gestrige Tag bescherte der Hattinger Feuerwehr mehrere Einsätze die unterschiedlicher nicht sein konnten.

In Welper wurde eine Person aus einem steckengeblieben Aufzug befreit.

Tierisch aber auch unverständlich wurde es auf einem Spielplatz am Rosenberg. Hier waren zwei Katzen ausgesetzt worden die unsere Einsatzkräfte dem Katzenschutzbund übergeben konnten. Wir hoffen, dass sie in gute Hände kommen.

Am Nachmittag ereignete sich im Kreuzungsbereich Denkmalstraße/Wuppertaler Straße ein Unfall zwischen einem PKW und einem Linienbus. Zum Glück gab es nur zwei betroffene Personen. Die Feuerwehr brauchte nicht tätig werden.

Auch die First-Responder-Einheit des Löschzuges Niederwenigern wurde im Tagesverlauf zur Unterstützung bei einem medizinischen Notfall alarmiert, brauchten aber nicht mehr ausrücken da der Notarzt bereits vor Ort war.

Am späten Abend ging es für den hauptamtlichen Löschzug und die Kräfte des Löschzuges Oberbredenscheid zu einer ausgelösten Brandmelderanlage. Es handelte sich hier um einen Fehlalarm so dass alle Kräfte schnell wieder einrücken konnten.

Zum umfangreichsten Einsatz wurden die Kräfte des Löschzuges Elfringhausen heute morgen um 2:15 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Sprockhövel alarmiert. Hier kam es zu einem entwickelten Brand in einem Wohnhaus. Mit insgesamt fünf Kräften unter schwerem Atemschutz konnte bei der Rettung von zehn Menschen sowie der Brandbekämpfung erfolgreich unterstützt werden.

Die stadtübergreifende Zusammenarbeit hat sich hier einmal mehr bewährt.

Auf die Berichterstattung der Feuerwehr Sprockhövel wird verwiesen.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Feuerwehr Hattingen verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots