FW-EN: LKW-Brand auf Autobahn

0
141

Gevelsberg (ots) –

Am gestrigen Donnerstag rückte die Gevelsberger Wehr insgesamt 4 Mal zu Einsätzen aus. 2 Mal musste ein Schwan im Bereich Berger See von der Straße, bzw. der angrenzenden Gleisanlage wieder zurück Richtung See und damit in einen für ihn sicheren Bereich geleitet werden.
Um 14:49 Uhr wurde ein LKW-Brand auf der Autobahn 1 gemeldet. Da der genaue Standort zunächst unklar war, wurden parallel die Feuerwehren der Städte Gevelsberg, Schwelm und Wuppertal alarmiert. Der Einsatz befand sich hinter dem AK Nord in Richtung Köln in einer Baustelle. Ein LKW brannte im Bereich der Fahrerkabine komplett aus. Gemeinsam mit der Feuerwehr Wuppertal konnte ein Übergreifen des Brandes auf den gesamten LKW verhindert werden. Die Gevelsberger waren hierbei in erster Linie für das Auftragen von Löschschaum zuständig und konnten ihren Einsatz um 16:25 Uhr beenden. Eingesetzt waren die Hauptwache, der Löschzug 2 und der Löschzug 3, wobei von hier insbesondere das TLF (Tanklöschfahrzeug) an der Einsatzstelle gebraucht wurde um ausreichend Löschwasser vorzuhalten da es auf der Autobahn keine Hydranten gibt. Die BAB blieb während des gesamten Einsatzes voll gesperrt.
Am frühen Abend wurden die Kräfte der Hauptwache noch in die Berchemallee alarmiert um einen Bürger medizinisch zu versorgen bis der überörtlich alarmierte Rettungsdienst eintraf.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Alexander Führing
Telefon: 02332 3600 od 0151 12470677
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots