FW-EN: LKW-Brand auf Dahlerbrücker Straße

0
136

Breckerfeld (ots) –

Datum: 18.03.2024/
Uhrzeit: 07:13 Uhr/
Dauer: ca. 3,5 Stunden/
Einsatzstelle: Dahlerbrücker Straße (K10)/
Einheiten: Löschzug Breckerfeld, Löschgruppe Delle, LG Zurstraße,
Feuerwehr Ennepetal, Feuerwehr Schwelm/ Rettungsdienst (RD)/ Polizei/

Bericht (hb): Stadtalarm für die Feuerwehr Breckerfeld am
Montagmorgen. Gemeldet wurde ein LKW-Brand auf der Dahlerbrücker
Straße. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Fahrerhaus
eines mit einem Stahl-Coil beladenen LKW in Vollbrand. Das Feuer
hatte bereits teilweise auf den Auflieger übergegriffen. Durch die
schnell eingeleiteten Maßnahmen der Feuerwehr konnte eine weitere
Ausbreitung verhindert und die Ladung vor Schäden bewahrt werden.
Mehrere Feuerwehr-Trupps unter schwerem Atemschutz löschten den Brand
mit Wasser und Schaum. Während der Löscharbeiten kam es zu mehreren
kleineren Explosionen durch berstende Reifen und anderer Bauteile,
weshalb die Einsatzkräfte sehr vorsichtig vorgehen mussten.
Da der LKW direkt in Höhe des dortigen Hydranten brannte, konnte
dieser nicht zur Löschwasserentnahme genutzt werden. Daher wurde für
die Sicherstellung der Wasserversorgung ein Pendelverkehr mit zwei
Tanklöschfahrzeugen eingerichtet, die Löschwasser von einem anderen
Hydranten zur Einsatzstelle brachten.
Der brennende LKW und das eingesetzte Löschwasser führten in dem
Bereich der Einsatzstelle zu einer größeren Verunreinigung mit
Betriebsstoffen, welche sich auch in die anliegende Vegetation
verteilte. Die angeforderte untere Wasserbehörde begutachtete
deswegen den Umweltschaden und veranlasste weitere Maßnahmen.
Für die Dauer des Einsatzes und weiterer nachfolgender Maßnahmen
anderer Stellen wurde die Dahlerbrücker Straße voll gesperrt. Ein
überörtlicher Löschzug der Feuerwehren Ennepetal und Schwelm stellte
während des Einsatzes den Grundschutz im Stadtgebiet für eventuelle
Paralleleinsätze sicher.
Nach etwa dreieinhalb Stunden konnten die letzten Feuerwehrkräfte den
Einsatz, bei dem niemand verletzt wurde, beenden.

*** Bitte beachten Sie das mitgesendete Bildmaterial. Dieses darf
unter Angabe „Foto: Feuerwehr Breckerfeld“ zweckgebunden für die
Publikation der vorstehenden Pressemitteilung verwendet werden. Jede
weitere Verwendung für redaktionelle Zwecke bedarf unserer
schriftlichen Genehmigung. ***

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld
Pressestelle
Hendrik Binder
Telefon: 0151 223 588 38
E-Mail: [email protected]
https://feuerwehr-breckerfeld.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots