FW-EN: Massive Betriebsmittelspur durch das Stadtgebiet beschäftigt Feuerwehr

0
181

Gevelsberg (ots) –

Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Gevelsberg um 13.15 Uhr zu einer Ölspur alarmiert. Ein Linienbus hatte aufgrund eines technischen Defekts massiv Betriebsmittel verloren. Die Spur zog sich vom Ennepetaler Stadtgebiet über die Milsper Straße und Hasslinghauser Straße bis zur Bruchmühle in Gevelsberg. Die Feuerwehr stumpfte die Ölspur mittels Ölbindemittel ab, da neben der Umweltgefährdung auch eine massive Rutschgefahr vorlag. Im Anschluss wurde das Bindemittel durch die städtische Kehrmaschine aufgenommen und die Fahrbahn durch ein Fachunternehmen gereinigt. Insgesamt wurden rund 1,5 Tonnen Bindemittel aufgebracht. Im Einsatz waren neben der Hauptwache auch die Kräfte des Löschzug 1 und 3. Der Einsatz konnte nach rund 2 Stunden beendet werden. Während des Einsatzes kam es Verkehrsbehinderungen.
Parallel zu dem Einsatz wurde ein abgebrochener Ast durch die Kräfte des Löschzug 1 in der Gewerbestraße beseitigt.
Im Verlauf des Freitags wurden durch die Hauptwache weitere Einsätze abgearbeitet. In der Mylinghauser Straße und in der Wittener Straße wurden Tragehilfen für den Rettungsdienst durchgeführt. Beide Einsätze konnten nach rund 30 Minuten abgeschlossen werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Florian Hansen
Telefon: 02332 – 771400
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots