FW-EN: Wetter – Brand im Gebäude und Amtshilfe für die Polizei

0
180

Wetter (Ruhr) (ots) –

Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel und Wengern wurden am Donnerstag, 18.04.2024 um 18:46 Uhr zu einem gemeldeten Brand in einem Gebäude in der Hegestraße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine Rauchentwicklung mit Flammenschein auf einem Balkon im ersten Obergeschoss festgestellt werden. Weiterhin drohte das Feuer auf die angrenzende unbewohnte Wohnung überzugreifen. Über die Drehleiter wurde ein erster Löschangriff auf dem Balkon vorgenommen. Weiterhin verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz Zugang zum Balkon durch die Wohnung. Als das Feuer unter Kontrolle war, mussten anschließend noch einige Teile der Wand- und Deckenverkleidung geöffnet werden, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich dort Glutnester befanden. Eine Gasflasche konnte vom Balkon in Sicherheit verbracht werden. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Zwei verletzte Feuerwehrangehörige wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Die betroffene Wohnung wurde stromlos geschaltet. Die Kreisfeuerwehrzentrale unterstützte mit neuen Atemschutzgeräten an der Einsatzstelle. Der hauptamtliche Gerätewart der Feuerwehr Wetter (Ruhr) brachte Dienst- und Schutzkleidung zur Einsatzstelle, damit die eingesetzten Trupps sich vor Ort entsprechend dem Hygienekonzept der Feuerwehr Wetter (Ruhr) umziehen konnten. Der Einsatz konnte nach guten 180 Minuten beendet werden.

Um 23:00 Uhr wurde durch die Löscheinheit Volmarstein noch eine Brandnachschau durchgeführt. Diese zeigte allerdings keine weiteren Glutnester und die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde um 22:31 Uhr zu einem Einsatz in der Harkortstraße alarmiert. Hier benötigte die Polizei die Unterstützung der Feuerwehr beim Öffnen einer Wohnungstür. Die entsprechende Tür konnte mit einem Spezialwerkzeug geöffnet werden und der Einsatz wurde nach 30 Minuten beendet.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots