FW-EN: Wetter (Ruhr) – einsatzreicher Montag für die Feuerwehr Wetter (Ruhr)

0
104

Wetter (Ruhr) (ots) –

Der Tagesdienst der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde um 08:26 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Burgstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Einsatz allerdings nach 15 Minuten abbrechen.

Weiter ging es für den Tagesdienst um 09:42 Uhr in der Köhlerwaldstraße. Hier hatte die Polizei die Feuerwehr nachgefordert, da die Fahrbahn mit einer Betriebsmittelspur verunreinigt war. Durch die Kräfte der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle an den ebenfalls anwesenden Stadtbetrieb übergeben. Eine Fachfirma wurde mit der Beseitigung der Verunreinigung beauftragt. Einsatzende konnte hier nach 35 Minuten gemeldet werden.

Um 14:29 Uhr wurden dann die Drehleiter der Löscheinheit Grundschöttel und der Tagesdienst zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Straße „An der Kirche“ alarmiert. Hier musste eine schonende und schnelle Rettung aus dem vierten Obergeschoss erfolgen. Die Person wurde über die Drehleiter in die Tiefe transportiert und dort dem bereitstehenden Rettungswagen übergeben. Angehörige des Patienten wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr betreut. Der Einsatz konnte nach guten 90 Minuten beendet werden.

Um 23:06 Uhr ging es für die Einsatzkräfte zu einer gut bekannten Adresse in der Heinrich-Kamp-Straße. Hier benötigte die Besatzung eines Krankentransportfahrzeuges Unterstützung beim Transport einer Person zum Fahrzeug. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wurde die Patientin mit der Drehleiter aus der Wohnung verbracht. Der Einsatz konnte nach guten 60 Minuten beendet werden. Im Einsatz war die Drehleiter der Löscheinheit Grundschöttel, sowie die Löscheinheit Alt-Wetter.

Um 01:07 Uhr ging es dann erneut in die Heinrich-Kamp-Straße. Die Person kam aus dem Krankenhaus nach Hause und musste zurück in die Wohnung. Auch hier mussten wieder die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Löscheinheit Grundschöttel tätig werden. Diese Tragehilfe wurde ebenfalls durchgeführt und gegen 02:15 Uhr konnten die Kräfte wieder in ihre Betten und sich für den nächsten Arbeitstag erholen.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots