FW-GE: Person unter Straßenbahn eingeklemmt

0
70

Gelsenkirchen (ots) –

Gegen 18.00 Uhr erreichte die Feuerwehrleitstelle Gelsenkirchen ein Hilfeersuchen mit der Meldung, dass eine Person unter eine Straßenbahn der Linie 302 geraten sei. Die Einsatzstelle befand sich unmittelbar nach dem Kreuzungsbereich Kurt-Schumacher Str. Uferstr. in Fahrtrichtung Innenstadt. Die Feuerwehrleitstelle Gelsenkirchen entsendete die Löschzüge 1 (Altstadt) sowie die Löschzüge 3 (Heßler)und 19 (Heßler).
Um 18.04 Uhr erreichten die ersten Einsatzfahrzeuge die Einsatzstelle.
Die Einsatzstelle wurde großräumig von der Polizei abgesperrt.
Die Meldung wurde bestätigt. Hierbei handelte es sich um eine weibliche Person mittleren Alter. Während der anwesende Notarzt mit dem Rettungsdienst die ersten medizinischen Maßnahmen einleitete wurde zeitgleich die technische Rettung durchgeführt. Die weibliche Person war ansprechbar und wurde Mithilfe einer Spezialtrage aus der Lage befreit. Um ca. 18.30 Uhr konnte die weibliche Person dann dem Rettungsdienst übergeben werden. Auch die männlich begleitende Person, augenscheinlich unverletzt, sowie der männliche Straßenbahnfahrer wurde an der Einsatzstelle medizinisch untersucht.
Die weibliche und männlich Person wurden einem Gelsenkirchener Krankenhaus zur weiteren Behandlung vorgestellt. Der Straßenbahnfahrer wurde weiter durch Mitarbeiter der Bogestra betreut.
An der Einsatzstelle waren 39 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Frank Gies
Telefon: 0209 / 1704 905
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots