FW-GL: Bürgermeister Frank Stein spendiert das Frühstück an Heiligabend

0
160

Bergisch Gladbach (ots) –

Für die diensthabenden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen im Stadtgebiet von Bergisch Gladbach ist der Dienst an den Weihnachtsfeiertagen beruflicher Alltag, aber an Heiligabend kommt dennoch festliche Stimmung auf den Wachen auf.

Ein gemeinsames Frühstück gehört täglich zu den Ritualen einer Wachabteilung einer Feuerwache. Traditionell besuchten am Morgen des Heiligabend Bürgermeister Frank Stein, Feuerschutzdezernent Harald Flügge und der Leiter des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) Thore Eggert gemeinsam mit Feuerwehrchef Jörg Köhler und seinem Vertreter Frank Haag die Feuer- und Rettungswachen. Anstatt des obligatorischen Präsentkorbes spendierte Bürgermeister Frank Stein diesmal das Frühstück in den Wachabteilungen der ständig besetzten Feuer- und Rettungswachen im Stadtgebiet.

„Ein gemeinsames Frühstück stärkt den Zusammenhalt in der Mannschaft und bietet die Möglichkeit des dienstlichen und privaten Austausches untereinander. An diesem besonderen Feiertag ist es wichtig unseren Dank gegenüber den Menschen auszudrücken, die für uns da sind, wenn etwas passiert.“ so Bürgermeister Frank Stein.

Soweit es das Einsatzgeschehen im Brandschutz und Rettungsdienst zulässt, bereiten sich die Besatzungen der Feuerwachen für den Abend ein festliches Weihnachtsessen in Eigenregie zu. „Wir hoffen, dass wir das Essen gemeinsam im Kollegenkreis genießen können. So kommt auch auf einer Feuerwache weihnachtliche Stimmung auf“, erläutert Armin Schüller, Wachabteilungsleiter der Feuerwache 2 im Stadtteil Bensberg. „Leider ist es keine Seltenheit, dass das Essen zweimal aufgewärmt werden muss.“

In den Familien der Feuerwehrbeamtinnen und -beamten sowie den Rettungsdienstmitarbeitern wird die Bescherung auf den ersten Weihnachtstag verlegt. Der nächste Dienst steht glücklicherweise erst am kommenden Dienstag wieder an.

Der Dank des Bürgermeisters gilt neben den hauptamtlichen Einsatzkräften auch den ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männern der Feuerwehr Bergisch Gladbach, die sich zu Hause im Kreise ihrer Familien bereithalten, um im Einsatzfall ausrücken zu können.

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches und sicheres Weihnachtsfest.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elmar Schneiders
Pressesprecher

Telefon: 02202 / 238 – 538
E-Mail: [email protected]
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots