FW-GL: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag im Stadtteil Kaule von Bergisch Gladbach

0
183

Bergisch Gladbach (ots) –

Der Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am Freitagmittag gegen 14 Uhr über Notruf 112 ein Blitzeinschlag in ein Wohngebäude im Stadtteil Kaule von Bergisch Gladbach gemeldet. Der Anrufer gab an, dass es auch zu einer starken Rauchentwicklung komme.

Die Leitstelle entsandte umgehend die beiden Feuerwachen 1 und 2, die Löschzüge 9 (Bensberg) und 10 (Refrath), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen an die Einsatzstelle im Neuenweg Ecke Henri-Dunant-Straße.

Bereits auf der Anfahrt konnten die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache 2 eine starke Rauchentwicklung erkennen. Bei Eintreffen klärte sich schnell, dass sich keine Personen mehr in dem Dreifamilienhaus in Gefahr befanden.

Unter Einsatz einer Drehleiter von außen und mit mehreren Trupps über das Gebäudeinnere wurde das Feuer lokalisiert und bekämpft. Die Dachhaut des Hauses musste teilweise gewaltsam geöffnet werden. Gegen 15 Uhr konnte „Feuer in Gewalt“ gemeldet werden. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr blieben zwei Wohnungen des Hauses unversehrt. Die betroffene Dachgeschosswohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar.

Parallel zum Einsatz im Stadtteil Kaule benötige eine Rettungswagenbesatzung in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach Tragehilfe beim Patiententransport und auf der BAB4 kam es zu einem Verkehrsunfall. Zu den Einsatzstellen wurden die Löschzüge 6 (Paffrath/Hand) und 7 (Stadtmitte) alarmiert. Zur Sicherstellung des Brandschutzes im Stadtgebiet wurden die verwaisten Feuerwachen in der Stadtmitte und Bensberg durch die Einheiten 5 (Schildgen) und 8 (Herkenrath) besetzt.

Gegen 16 Uhr konnte „Feuer aus“ von der Einsatzstelle gemeldet werden. Eine Brandwache befindet sich noch vor Ort. Ein Einsatz waren 43 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elmar Schneiders
Pressesprecher

Telefon: 02202 / 238 – 538
E-Mail: [email protected]
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots