FW-GL: Schwelbrand verursacht größeren Einsatz in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach

0
192

Bergisch Gladbach (ots) –

Gegen 18:30 Uhr meldete eine Person per Notruf 112 eine unklare Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Rommerscheider Straße in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach. Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises alarmierte umgehend die beiden Feuerwachen 1 und 2, den Löschzug 7 (Stadtmitte), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte im dritten Obergeschoß des Mehrfamilienhauses eine deutliche Verrauchung festgestellt werden. Nach Kontrolle der angrenzenden Wohnungen sowie der Zwischendecken konnte keine Ursache ausgemacht werden. Die weitere Erkundung ergab, dass am Nachmittag Abdichtungsarbeiten der außenliegenden Terrassen und Dachflächen stattgefunden hatten. Daraufhin wurden alle Flächen und Wandanschlüsse mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Auf einer Dachfläche im dritten Obergeschoss konnte eine Wärmequelle im Bereich des Wandanschlusses identifiziert werden.

Nach gewaltsamer Öffnung des Wandanschlusses wurde ein Schwelbrand innerhalb der Gebäudetrennfuge festgestellt. Es glimmte eine Holzfaserdämmplatte zwischen den Betonwänden. Diese wurde – soweit technisch möglich – entfernt und der Bereich mit einer Löschlanze (Fognail) abgelöscht. Ein Fognail ermöglicht der Feuerwehr, Brände in schwer zugänglichen Bereichen abzulöschen. Es handelt sich um ein Metallrohr mit Löchern an der Spitze, wodurch Wasser nebelartig versprüht werden kann.

Die Maßnahmen der Feuerwehr wurden laufend im Gebäude mittels der Wärmebildkamera kontrolliert, sodass der Löscherfolg gegen 20:30 Uhr bestätigt werden konnte.

Unterstützt wurden die Arbeiten der Feuerwehr durch den hinzugerufenen Dachdeckerbetrieb, der die Arbeiten am Gebäude am Nachmittag durchgeführt hatte.

Gegen 20:50 Uhr wurde der Einsatz für die Feuerwehr Bergisch Gladbach beendet. Im Einsatz waren 40 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen. Der Löschzug 6 (Paffrath/Hand) besetzte im Verlauf des Einsatzes die verwaiste Feuerwache 1 und stellte den Grundschutz im Stadtgebiet sicher. Die Rommerscheider Straße war im Verlauf des Einsatzes voll gesperrt.

Gegen 23 Uhr wurde die Brandstelle nochmals durch Kräfte des Löschzuges 7 gemeinsam mit dem Dachdeckerbetrieb kontrolliert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elmar Schneiders
Pressesprecher

Telefon: 02202 / 238 – 538
E-Mail: [email protected]
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
http://social.feuerwehr-gl.de

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots