FW-GLA: Ereignisreicher Tag für die Feuerwehr Gladbeck

0
459

Gladbeck (ots) –

Am Samstag den 30.12.2023 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gladbeck zu mehreren Brandeinsätzen und Hilfeleistungen alarmiert.
Am Vormittag war ein Wohnungsbrand im Gladbecker Süden gemeldet. Ein Eingreifen der Feuerwehr war hier jedoch nicht von Nöten.
Am Nachmittag wurde durch die Feuerwehr eine Ölspur, beginnend auf der der Horster Straße über eine Länge von ca. 1500m abgestreut. Durch den Straßenbaulastträger wurde die Straße im Anschluss gereinigt und wieder frei gegeben.
Um 20:07 Uhr sind die Hauptwache und der Löschzug Süd der Freiwilligen Feuerwehr erneut zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Butendorf ausgerückt, glücklicherweise mussten die Einsatzkräfte auch hier nicht tätig werden.
Von 22:17 Uhr bis Mitternacht ist die Feuerwehr zu sechs weiteren Brandeinsätzen alarmiert worden. Einige kleine Mülleimer im Innenstadtbereich wurden mit Kleinlöschgeräten abgelöscht. Bei einem weiteren Einsatz brannten zwei 1000 Liter Müllcontainer an einer Hausfassade in der Innenstadt. Das schnelle Eingreifen verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das 5 geschossige Gebäude.
Direkt im Anschluss brannte ein Müllcontainer angrenzend an ein Seniorenheim. Der Brand verursachte einen Sachschaden an der Fassade. Ein Fenster ist durch die starke Wärmestrahlung geborsten und der Brandrauch ist teilweise in das Gebäude eingedrungen.
Gegen 01:00 Uhr ist der Hilfeleistungszug der Hauptwache zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 2 alarmiert worden. Dort hat ein PKW einen freilaufenden Hund überfahren, der Fahrer blieb unverletzt, der Hund ist jedoch bei dem Aufprall verstorben. Die Autobahn wurde zeitweise komplett gesperrt. Auslaufende Betriebsmittel wurden durch eine Fachfirma aufgenommen.
Der Rettungsdienst der Stadt Gladbeck war in den letzten 24 Stunden 41 Mal im Einsatz, nachdem es Tagsüber zu einer durchschnittlichen Anzahl an Einsätzen kam, sind die Rettungsmittel nach 19:00 Uhr durchgehend im Einsatz gewesen. (SB)

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:
Feuerwehr Gladbeck
Einsatzleitdienst
Tel.: 02043 99 – 2362

Telefon: 02043 / 99 – 2362
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Gladbeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots