FW Gronau: Arbeitsreiches Wochenende für die Feuerwehr Gronau

0
118

Gronau (ots) –

Zu insgesamt 7 Einsätzen rückte die Feuerwehr Gronau am vergangenen Wochenende aus. Zunächst wurde die Feuerwehr um 17:37 Uhr zum Sunderhooker Weg in Epe gerufen, dort sollte eine kleine Menge Unrat brennen. Vor Ort stellte sich heraus, dass Reste von Baumfällarbeiten auf einem Feld brannten. Die Feuerwehr löschte den Brand.
Um 19:35 Uhr wurden dann Kräfte beider Löschzüge und die hauptamtliche Wache zu einem Feuer in einer Abzugsanlage eines Restaurants im Amtsvenn gerufen. Aus einem Abluftkamin war deutlich Rauch zu erkennen. Die Restaurantgäste und Mitarbeiter waren bereits zur Sicherheit ins Freie evakuiert worden. Die Feuerwehr löschte zunächst das Feuer mit Feuerlöschern, bevor die Anlage zur Nachkontrolle und dem Löschen von Glutnestern geöffnet wurde. Dem Restaurantbetreiber wurde der Weiterbetrieb der Anlage untersagt. Personen kamen nicht zu Schaden, der Restaurantbetrieb konnte nach Abrücken der Feuerwehr fortgesetzt werden. Dieser Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet und die Kräfte konnten wieder einrücken.
Kurz darauf wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz an der Ahauser Straße gerufen. Hier hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst. Bei der Erkundung stellte sich zum Glück schnell heraus, dass es keine Rauchentwicklung gab und somit kein weiterer Einsatz der Feuerwehr notwendig war.
Um 22:08 Uhr wurde die hauptamtliche Wache und der Bereitschaftsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Gilderhauser Damm und Laurenzstraße gerufen. Hier liefen Betriebsstoffe der beteiligten Fahrzeuge aus, die von der Feuerwehr aufgefangen wurden. Der Rettungsdienst versorgte die betroffenen Personen, im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
In der Nacht, gegen 0:20 Uhr gab es für die Feuerwehr noch einen Klassiker: Eine Katze sollte sich mit einer Leine auf einem Dach eines Hauses verfangen haben. Mit einer tragbaren Leiter stieg eine Einsatzkraft der Katze entgegen, die jedoch daraufhin allein das Dach verlies und das Weite suchte.
Am Sonntag unterstütze die Feuerwehr um 13:45 Uhr den Rettungsdienst. Eine Person musste mit der Drehleiter aus dem zweiten Stock schonend und liegend transportiert werden. Im Anschluss wurde die Person mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.
Der letzte Einsatz des Wochenendes war auf der Abfahrt der Bundesstraße 54 zum Amtsvennweg. Hier hatte sich um 15:30 Uhr ein Unfall mit einem Motorrad ereignet. Die Feuerwehr sperrte die Straße und unterstütze den Rettungsdienst. Der verletzte Motorradfahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur weiteren Versorgung transportiert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gronau
Björn Scheffer
Telefon: +49 2562 / 18713-0
E-Mail: [email protected]
https://feuerwehr-gronau.de

Original-Content von: Feuerwehr Gronau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots