FW Kreis Soest: Hochwasser: Pegelstände sinken Doch Niederschläge am Freitag können Auswirkungen haben – Kreisbrandmeister: „Für Verschärfung der Lage gewappnet“

0
154

Kreis Soest (ots) –

Die Pegelstände der Flüsse und Bäche im Kreis Soest sind im Laufe des Donnerstags, 28. Dezember, zurückgegangen. Weil aber für den Freitag durch den Deutschen Wetterdienst (DWD) weitere Niederschläge angekündigt sind, kann insbesondere für die Lippe keine Entwarnung gegeben werden.

„Wir beobachten die Situation sehr genau und nutzen die niederschlagsfreie Zeit, um weitere Vorbereitungen zu treffen. Für eine Verschärfung der Lage sind wir gewappnet“, erklärt Kreisbrandmeister Thomas Wienecke. Ob und wie sich möglicher Regen am morgigen Freitag auswirkt, ist derzeit noch völlig unklar. Der DWD prognostiziert schauerartigen Regen mit Niederschlagssummen zwischen 5 und 25 Millimetern. Folglich können größere Regenmengen über dem Kreisgebiet niedergehen, es muss aber nicht so kommen.

Insbesondere die Anwohner der lippenahen Gebiete im Lippetal sind aufgerufen, weiterhin Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gebäude in der Nähe der Lippe von einem Wassereintritt oder einem höheren Grundwasserstand betroffen sein werden. Betroffene Bürgerinnen und Bürger können deshalb heute, Donnerstag, 28. Dezember, von 16 bis 19 Uhr, und Freitag, 29. Dezember, von 9 bis 12 Uhr kostenlos Sandsäcke abholen. Die Sandsäcke werden im Gewerbegebiet Herzfeld Nr. 13 in der Lagerhalle der Firma Holtewert ausgegeben.

„Wichtig ist und bleibt, dass ufernahe und überschwemmte Bereiche nicht betreten werden. Das gilt genauso für überflutete Keller“, mahnt Kreisbrandmeister Thomas Wienecke.

Konkrete Verhaltenstipps bei Hochwasser finden sich auf der Internetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/hochwasser_node.html

Wer wissen will, welche Bereiche überschwemmt werden können, findet die Hochwassergefahrenkarten des Landesumweltministeriums hier: https://www.flussgebiete.nrw.de/hochwassergefahrenkarten-und-hochwasserrisikokarten

Aktuelle Pegelstände werden hier veröffentlicht: https://hochwasserportal.nrw/lanuv/

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Kreis Soest
Birgit Kalle, Telefon 02921/302546

Original-Content von: Feuerwehren des Kreises Soest, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots