FW-LEV: Girls’Day 2024: 24 Mädchen erkunden die spannende Perspektiven bei der Feuerwehr Leverkusen

0
292

Leverkusen (ots) –

Am 25.04 nahmen 24 neugierige Mädchen am Girls’Day auf der Hauptfeuer- und Rettungswache der Feuerwehr Leverkusen teil. Die Teilnehmerinnen erhielten einen Blick hinter die Kulissen und spannende Einblicke in die vielfältigen Aufgabenbereiche von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Die Mädchen begannen ihren Tag mit einem sportlichen Eignungstest, der ihre körperlichen Fähigkeiten auf die Probe stellte und ihnen ein Gefühl für Belastungen im Feuerwehrdienst gab. Von dort aus wurden sie durch die Leitstelle geführt, wo sie einen Einblick in die Koordination von Einsätzen und Rettungsmaßnahmen erhielten.

In den Werkstätten konnten die Teilnehmerinnen erleben, wie Feuerwehrausrüstung gewartet und repariert wird. Sie hatten die Gelegenheit, Fahrzeuge zu inspizieren und mehr über die Funktionsweise verschiedener Geräte zu erfahren.
Im Bereich des Rettungsdienstes lernten die Mädchen, wie man in Notfallsituationen erste Hilfe leistet und, dass der Rettungsdienst bei der Feuerwehr den weitaus größten Teil der Einsätze ausmacht.

Darüber hinaus erhielten sie Einblicke in die verschiedenen Berufsbilder innerhalb der Feuerwehr. Von der Feuerwehrfrau über die Rettungssanitäterin bis zur Leitung der Feuerwehr wurden die vielfältigen Karrieremöglichkeiten aufgezeigt und Fragen rund um Ausbildung und Arbeitsalltag beantwortet.

Feuerwehrfrau Barbara Wehr, die den Girls’Day seit Jahren begleitet, freute sich über die rege Teilnahme: „Es war großartig zu sehen, wie engagiert und interessiert die Mädchen waren, und wir hoffen, dass wir sie für die vielfältigen Berufsmöglichkeiten in der Feuerwehr begeistern konnten.“

Auf die Frage, ob der Girls’Day auf der Feuerwache gefallen hat, lautete die Antwort ganz klar: Ja!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Leverkusen
Lisa Heider
Telefon: 0214 7505-365
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-leverkusen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Leverkusen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots