FW-LEV: Verkehrsunfall Alkenrather Straße

0
41

Leverkusen (ots) –

Gegen 18:07 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen über einen Verkehrsunfall auf der Alkenrather Straße informiert.
Es wurden umgehend Kräfte beider Berufsfeuerwehrwachen sowie drei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug zur Einsatzstelle entsandt.
Aufgrund verschiedener Meldungen hinsichtlich der Anzahl an Verletzten wurde noch während der Anfahrt die Alarmstufe erhöht und weitere Rettungsmittel sowie der zweite Einsatzführungsdienst zur Einsatzstelle entsendet.
An der Einsatzstelle bestätigte sich das Meldebild. Bei einem Verkehrsunfall sind 2 PKW frontal kollidiert. Insgesamt wurden in der Erstphase 7 Verletzte, davon 5 Kinder, durch die Feuerwehr erstversorgt. Aufgrund der Vielzahl von Verletzten wurde das
Stichwort Massenanfall von Verletzten ausgelöst. Durch die anschließend eintreffenden Rettungsmittel wurden die Patienten weiter versorgt und in umliegende Krankenhäuser
transportiert. Zusammengefasst wurden durch den Rettungsdienst 6 Patienten transportiert.
Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben, bleibt aber vorerst zur Unfallaufnahme gesperrt.
Die Feuerwehr und der Rettungsdienst Leverkusen waren insgesamt mit 15 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Leverkusen
Lagedienstführer

Telefon: 0214 7505-0 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-leverkusen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Leverkusen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots