FW Menden: Kaminbrand und Hubschrauberlandung im Mendener Süden

0
151

Menden (ots) –

Am heutigen Sonntag vormittag bemerkte die Kassiererin einer Tankstelle, dass aus einem Schornstein hinter der Tankstellengelände sehr starker schwarzer Rauch austrat. Sie alarmierte daraufhin die Feuerwehr.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung und die Kameraden des Löschzug Wache begannen damit, einen Löschangriff aufzubauen, um eventuelle Brände an umliegenden Gebäudeteilen oder Möbeln abzulöschen. Zeitgleich begann ein Trupp unter Atemschutz aus dem Korb der Drehleiter mit dem Kehren des Kamins. Der Ruß, der dadurch aus dem Kamin nach unten fiel, wurde aus der Revisionsklappe entnommen und so konnte nach kurzer Zeit die Rauchentwicklung massiv verringert werden. Auch die Temperatur im Kamin kühlte sich ab. Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzstelle an den Schornsteinfeger und den Inhaber des Gebäudes übergeben werden und die Feuerwehr rückte wieder ein.
Gegen Abend musste das Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptamtlichen Wache dann noch nach Oberrödinghausen ausrücken. Der Patient wurde nach einem Sturz von einer Leiter in ein Unfallklinikum geflogen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Menden
Stefan Deitel
Telefon: 02373/903-1698
E-Mail: [email protected]
http://www.ff-menden.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Menden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots