FW-MG: Betriebsunfall erfordert Einsatz eines Rettungshubschraubers

0
50

Mönchengladbach-Rheindahlen, 05.10.2022, 09:56 Uhr, Hamburgring (ots) –

Am Mittwochvormittag ereignete sich auf einem Werksgelände einer Firma am Hamburgring in Rheindahlen ein Betriebsunfall, bei dem ein Arbeiter schwer verletzt wurde. Aus noch ungeklärter Ursache wurde der Mitarbeiter durch auslaufende Säure so verletzt, dass große Teile der Körperoberfläche in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nach der Erstversorgung durch das Rettungsdienstpersonal und den Notarzt der Berufsfeuerwehr wurde der Mitarbeiter mit dem Rettungshubschrauber Christoph 9 in eine Duisburger Klinik zur weiteren Behandlung geflogen. Der Hubschrauber landete dabei auf dem Firmengelände. Die Feuerwehr sicherte dabei ebenfalls den Landeplatz ab.

Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr

Einsatzleiter: Brandamtsrat Thorsten Gornik

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots