FW-MG: Brand in einer Industriehalle

0
223

Mönchengladbach-Flughafen, 30.04.2024, 11:08 Uhr, Grunewaldstraße (ots) –

Gegen 11 Uhr meldeten Mitarbeitende der Leitstelle eine Explosion in einer Halle eines Industriekomplexes. Daraufhin wurde umgehend eine große Anzahl von Einsatzkräften zum Objekt in die Grunewaldstraße alarmiert. Auf der Anfahrt zum Objekt konnte man aus der Entfernung bereits eine Rauchentwicklung wahrnehmen, sodass weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle nachgefordert wurden.
Vor Ort wurden die Einsatzkräfte durch die Anrufenden in Empfang genommen. Sie teilten mit, dass es bei Arbeiten in der Halle zu einer Explosion gekommen sei. Alle Mitarbeitenden haben die Halle selbstständig verlassen können. Die Halle war bereits massiv verraucht.
Umgehend wurden zwei Trupps geschützt mit Atemschutzgeräten in die Halle entsandt, um eine Brandbekämpfung durchzuführen. Nachdem die Trupps mehrere Meter in die Halle eingedrungen waren, konnte die Brandbekämpfung mit Wasser und im weiteren Verlauf mit Löschschaum durchgeführt werden. Durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Brandausbreitung auf weiteren Gebäudeteile verhindert werden.
Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurden aufwändige Lüftungsmaßnahmen mit drei Belüftungsgeräten durchgeführt, um die Hallen vom Brandrauch zu befreien.
Bei dem Einsatz sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk) und II (Holt), ein Löschfahrzeug der FRW III (Rheydt), mehrere Sonderfahrzeuge aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Neuwerk und Hardt sowie die Informations- und Kommunikationsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtmann Yannic Linnemann

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-37729
E-Mail: [email protected]

Start

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots