FW-MG: Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei und Feuerwehr Mönchengladbach: Zeugensuche nach Brandstiftung an sieben Autos und einer Mülltonne

0
520

Mönchengladbach, 06.12./07.12.2022, ab 18:00 Uhr, mehrere unterschiedliche Einsatzstellen im Stadtgebiet (ots) –

In einem Zeitraum von sechs Stunden rückten Feuerwehr und Polizei insgesamt acht Mal zusammen wegen Bränden gemeinsam zu Einsatzorten aus. An insgesamt sieben Autos und einer Mülltonne legten unbekannte Täter vermutlich gezielt einen Brand. Fünf Autos und eine Mülltonne wurden trotz der Löscharbeiten stark beschädigt und brannten zum Teil aus. Die Polizei sucht Zeugen.
Die mutmaßlichen Brandstiftungen fanden alle in der Zeit zwischen Dienstag, 6. Dezember, 18 Uhr, und Mittwoch, 7. Dezember, 2 Uhr, statt. Insgesamt sind fünf Autos sowie eine Mülltonne durch das Feuer stark beschädigt worden oder trotz Löschversuchen komplett ausgebrannt. In zwei Fällen blieb es glücklicherweise beim Versuch. Es ist derzeit davon auszugehen, dass bei allen Autos Brandbeschleuniger auf den Vorderreifen gelegt und angezündet wurden. Die Brandermittlungen dauern derzeit an.
Die Polizei sucht Zeugen, die in den Bereichen der Tatorte jeweils verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten. Sie haben sich wie folgt ereignet:

1. Hohlstraße
– Dienstag, 7. Dezember, 0.45 Uhr bis Mittwoch, 7.
Dezember, 1.35 Uhr, Volvo V70 und Audi A4, im letzteren
Fall konnten Polizisten den Brandbeschleuniger vom
Reifen entfernen, bevor dieser Feuer fing. Es entstand
leichter Sachschaden

2. Friedrich-Ebert-Straße
– Dienstag, 6. Dezember, 20 Uhr, Daimler-Chrysler
A-Klasse, Fahrzeug brannte vollständig aus

3. Ohlerhof
– Dienstag, 6. Dezember, 23.50 Uhr, Mercedes Benz C 220,
das Auto ist im Frontbereich stark durch Feuer
beschädigt, die Feuerwehr konnte den Brand löschen

4. Goetersstraße
– Dienstag, 6. Dezember, 22.08 Uhr, Mülltonne, durch das
Feuer geschmolzen, obwohl aufmerksame Anwohner diese
löschten

5. Hubertusstraße
– Dienstag, 6. Dezember, 22.20 Uhr, Fiat 500, die
Feuerwehr löschte den Brand, es entstand hoher
Sachschaden

6. Pongser Kamp
– Dienstag, 6. Dezember, 23.10 Uhr, Mercedes-Benz SLK,
die Feuerwehr löschte den Brand, das Auto wurde stark
beschädigt

7. Eifelstraße
– Mittwoch, 7. Dezember, 0.49 Uhr, Opel Vectra Kombi,
die Feuerwehr löschte den Brand, das Auto wurde stark
beschädigt.

Eingesetzt von der Feuerwehr waren die Löschfahrzeuge der drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr und die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr.
Die Polizei hat fünf der Autos sichergestellt und ermittelt wegen Brandstiftung. Sachdienliche Hinweise an 02161-290.

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots