FW-MG: Landesweiter Warntag am 14. März

0
247

Mönchengladbach 07.03.2024 (ots) –

Um 11 Uhr heulen die Sirenen in Mönchengladbach / Land warnt auch über Nina-App, Cell-Broadcast und Werbetafeln / Feuerwehr schaltet sich erstmals live ins Radio 90.1 Programm ein

Am Donnerstag, 14. März, findet wieder ein landesweiter Warntag statt. Auch in Mönchengladbach heulen an diesem Tag wieder die Sirenen. Der landesweite Probealarm beginnt in Mönchengladbach um 11 Uhr mit dem Signal „Entwarnung“, einem einminütigen Dauerton. Um 11:06 Uhr folgt das Signal „Warnung“, ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton, wodurch die Mönchengladbacher Bürger*innen im Ernstfall aufgefordert werden, schnellstmöglich Gebäude oder Wohnungen aufzusuchen und das Radio einzuschalten. Der Probealarm wird um 11:12 Uhr mit einer erneuten „Entwarnung“ beendet.

Beim landesweiten Warntag testet die Feuerwehr Mönchengladbach zum ersten Mal die Möglichkeit, sich ins Programm des Lokalsenders Radio 90.1 einzuschalten. In den vergangenen Monaten wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen, das aktuelle Radioprogramm für Warnhinweise an die Bevölkerung zu unterbrechen.

Ergänzend werden die Warn-Apps „NINA“ und „KATWARN“ per Push-Benachrichtigung den Alarm mit einer Warnmeldung des Landes NRW begleiten und die Warnung per Cell-Broadcast getestet. Auch auf den Stadtwerbetafeln der Firma Ströer werden landesweit wieder Warnungen platziert.

Infos zu den Sirenenstandorten und zum Verhalten bei einer Warnung gibt es auch auf der städtischen Webseite www.notfallmg.de

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: [email protected]

Start

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots