FW-MH: Dramatischer Dachstuhlbrand mit einer schwerverletzten Person in Mülheim an der Ruhr

0
225

Mülheim an der Ruhr (ots) –

In den frühen Morgenstunden des 31. Januars wurde die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr um 01:00 Uhr über einen Zimmerbrand in der Lindenstraße in Speldorf informiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Wohngebäudes bereits in Vollbrand, und es wurde bekannt, dass sich eine Person im Inneren des Gebäudes befand und vermisst wurde. Sofort gingen mehrere Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung vor.

Glücklicherweise gelang es den Einsatzkräften, die vermisste Person aus dem Gebäude zu retten. Es stellte sich heraus, dass die gerettete Person einen internistischen Notfall im Keller erlitten hatte und dort bewusstlos aufgefunden wurde. Der Rettungsdienst übernahm umgehend die medizinische Erstversorgung und brachte den Patienten in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Parallel dazu führten insgesamt 8 Trupps unter Atemschutz die notwendigen Löschmaßnahmen im Innenraum des Wohngebäudes durch. Zwei Drehleitern der Feuerwehr wurden eingesetzt, um über Wenderohre eine Riegelstellung zum Nachbargebäude aufzubauen und ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 6:30 Uhr an und wurden erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt waren 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst vor Ort im Einsatz. 45 Einsatzkräfte arbeiteten gemeinsam daran, die Lage unter Kontrolle zu bringen und Menschenleben zu retten.

Die aus dem Keller gerettete Person konnte unter Aufrechterhaltung der Vitalparameter ins Krankenhaus transportiert werden.

Die genaue Ursache des Brandes ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.
(DGo)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots