FW-MH: Küchenbrand in Speldorf endet glimpflich

0
169

Mülheim an der Ruhr (ots) –

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 16.00 Uhr an der Heerstraße in Mülheim Speldorf zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Anwohner schilderten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits im Hausflur deutlich wahrnehmbarer Brandrauch festgestellt werden.
Umgehend wurden durch die ersteintreffenden Kräfte zahlreiche Bewohner des Mehrfamilienhauses ins Freie geführt. Im Anschluss daran konnte der Brandherd in der Küche schnell lokalisiert und gelöscht werden. Aus bislang ungeklärter Ursache waren zwei mobile Herdplatten und angrenzende Einrichtungsgegenstände der Küche in Brand geraten. Durch weitere Einsatzkräfte wurden parallel die angrenzenden Wohnungen auf Brandrauch kontrolliert.

Aufgrund der Vielzahl an betroffenen Bewohnern wurden weitere Einheiten des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle nachgefordert. Insgesamt wurden durch den anwesenden Notarzt sieben Bewohner, darunter drei Kinder, mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht. Ein Nachbar zog sich bei Löschversuchen leichte Verbrennungen an den Unterarmen zu, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung vor Ort verbleiben. Glücklicherweise konnten bei keiner der betroffenen Personen kritische Kohlenmonoxidwerte festgestellt werden, so dass nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Zur Schadenshöhe in der Brandwohnung können keine Angaben gemacht werden. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Die Berufsfeuerwehr Mülheim war mit den Löschzügen der Feuerwachen Broich und Heißen, sowie drei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. (MBö)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots