FW-MH: Zwei gemeldete Fahrzeugbrände

0
135

Mülheim an der Ruhr (ots) –

Gleich zweimal sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr heute zu Fahrzeugbränden ausgerückt.
Kurz nach dem Dienstantritt um 8 Uhr ertönte auf der Feuerwache-Heißen der Alarmgong für den Löschzug. Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung im Führerstand einer Straßenbahn. Beim Eintreffen des Löschzuges stand die Straßenbahn an der Haltestelle Hauptfriedhof an der Zeppelinstraße. Der Fahrer der Straßenbahn hatte bereits den Stromabnehmer vom Fahrdraht getrennt, so das kein Strom mehr fließen konnte. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Fahrerkabine mit einer Wärmebildkamera, konnten aber keine Rauchentwicklung mehr feststellen. Die Einsatzstelle wurde den Technikern der Ruhrbahn übergeben. Fahrgäste befanden sich nicht an Bord der Straßenbahn.

Um 15:12 Uhr wurde das Löschfahrzeug der Feuerwache-Broich in zur Hofackerstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte der Fahrzeugführer „Lage auf Sicht“ der Leitstelle melden. Der Fahrer eines Geländewagens bemerkte während der Fahrt eine Rauchentwicklung und Flammen im Armaturenbrett seines Fahrzeuges. Er stellte seinen Wagen auf dem Bürgersteig ab und verließ diesen unverletzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Geländewagen komplett. Das Feuer konnte von einem Trupp mit einem Löschrohr schnell abgelöscht werden.

Leider kam es während der Löscharbeiten zu einem vermeidbaren Unfall. Ein PKW Fahrer war vermutlich durch die Löscharbeiten der Feuerwehr so abgelenkt, dass er in die Verkehrsabsicherung auf der Aktienstraße fuhr. Zwei Verkehrsleitkegel und der Unterbodenschutz des PKW wurden dabei stark beschädigt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei hat eine Unfallanzeige aufgenommen.

(FLa)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots