FW-MK: PKW-Brand greift auf Wohnhaus über

0
224

Iserlohn (ots) –

Am Mittwoch, den 10.01.2024, wurde über den Notruf 112 ein brennender PKW unter einem Carport in Iserlohn Sümmern am Feldmarkring gemeldet.

Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort konnte eine eindeutige Rauchentwicklung über dem Wohngebiet in Sümmern wahrgenommen werden.

Da zum Zeitpunkt der Alarmierung die genaue Hausnummer nicht klar war, musste diese erst vor Ort erkundet werden. Als der genaue Schadenort klar war, wurde umgehend ein Löschangriff mit mehreren Atemschutztrupps und Strahlrohren eingeleitet.

Aufgrund der hohen Brandintensität, die von dem PKW ausging, griffen die Flammen bereits vor dem Eintreffen der ersten Kräfte auf das Carport und anschließend auf die Fassade und den Dachstuhl des Wohnhauses über.

Durch den Einsatzleiter wurde umgehend eine Alarmstichwort-Erhöhung veranlasst, sodass zusätzlich zum Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Löschgruppe Sümmern weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert wurden.

Um eine geregelte Zufuhr von Einsatzfahrzeugen und Personal zur Einsatzstelle zu gewährleisten, wurde ein Bereitstellungsraum auf einem Parkplatz an der Sümmerner Straße eingerichtet.

Von dort wurden im Laufe des Einsatzes immer wieder Einsatzkräfte und Fahrzeuge in die Einsatzelle hinein verlegt.

Um die große Anzahl an Atemschutztrupps ausrüsten zu können, wurde im Laufe des Einsatzes der Abrollbehälter Atemschutz an die Einsatzstelle verbracht.

Da unter dem Carport ebenfalls ein Stapel Brennholz gelagert war, musste dieser von Hand auseinander geräumt werden, um an die letzten Glutnester zu gelangen und diese abzulöschen. Außerdem wurde das Carport und der Dachstuhl auf Glutnester untersucht um diese gegebenenfalls abzulöschen.

Für die Dauer des Einsatzes war der Verkehr über den Feldmarkring für circa 7 Stunden stark eingeschränkt.

Im Einsatz befanden sich circa 70 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, sowie des Rettungsdienstes.

Während der Einsatz in Sümmern lief, wurde die Feuerwache an der Dortmunder Straße durch weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. Durch diese Wachbesetzung wurden weitere Einsätze abgearbeitet.
In Iserlohn Wermingsen wurde eine Ölspur gemeldet, in der Stadtmitte wurde ein Wasserrohrbruch in einem Wohnhaus gemeldet und am Steinhügel wurde eine geplatzte Musikbox gemeldet, dort wurde durch die Feuerwehr die Box mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert, weitere Maßnahmen waren nicht von Nöten.

Die Wachbesetzung konnte gegen 20:30 Uhr aufgelöst werden.

Im Einsatz befanden sich folgende Einheiten:

Einsatzstelle in Sümmern:

Löschzug Berufsfeuerwehr
C-Dienst Berufsfeuerwehr
Rettungsdienst Iserlohn
Löschgruppe Stadtmitte (LG11)
Löschgruppe Letmathe (LG21)
Löschgruppe Sümmern (LG31)
Löschgruppe Drüpplingsen (LG33)
Löschgruppe Leckingsen (LG34)

Wachbesetzung:

Löschgruppe Bremke (LG13)
Löschgruppe Letmathe (LG21)
Sondereinheit Funk

Einsatz am Steinhügel:

Wachbesetzung
Löschgruppe Obergrüne (LG12)
Löschgruppe Untergrüne (LG24)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Marvin Asbeck
Telefon: 02371 / 8066
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots