FW Moers: Menschenrettung über Drehleiter / 9 Verletzte bei Kellerbrand

0
179

Moers (ots) –

Am Mittwoch (27.03.24) wurde die Feuerwehr Moers gegen 18:50 Uhr zur Rheinberger Str. in die Moerser Innenstadt gerufen. Mehrere Anrufer meldeten der Kreisleitstelle einen Brand in einem Mehrfamilienhaus. Noch während der Anfahrt wurde das Stichwort auf „Menschenleben in Gefahr“ erhöht.

Bei Eintreffen drang dichter Rauch aus mehreren Etagen des Gebäudes, mehrere Personen machten sich an einem Fenster in der 2. Etage bemerkbar. Diese gaben an, dass sich insgesamt 8 Personen in der Wohnung befinden und der Fluchtweg durch den Treppenraum nicht möglich sein.
Das Objekt hat insgesamt 3 Nutzungseinheiten, die unteren beiden konnte das Gebäude noch selbstständig verlassen. Nachdem der Treppenraum zu stark verraucht war, ist die Flucht für die oberste Etage nicht mehr möglich gewesen.

Umgehend wurde eine Rettung über die Drehleiter eingeleitet, so konnten insgesamt sechs Kinder und zwei Erwachsene in Sicherheit gebracht werden. Alle wurden nach rettungsdienstlicher Versorgung mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Moerser Krankenhaus transportiert. Eine weitere, neunte Person, verletzte sich beim Fluchtversuch leicht und hatte sich bereits selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Parallel zur Menschenrettung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt, diese konnten eine Heizungsanlage im Keller als Ursache ausfindig machen. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung musste das Gebäude umfassend belüftet werden. Dennoch ist dies aktuell nicht mehr bewohnbar. Die Ursache für den Brand an der Heizungsanlage wird durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Für die Rettungsarbeiten musste die Rheinberger Str. für rund drei Stunden voll gesperrt werden. Im Einsatz war die Hauptwache, sowie die Einheiten Stadtmitte/Asberg der Freiwilligen Feuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Moers
Christian Heilmann
Telefon: 02841-1200184
E-Mail: [email protected]
www.vdf.nrw

Original-Content von: Feuerwehr Moers, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots