FW-OE: Jubilarehrung bei der Olper Feuerwehr

0
82

Olpe (ots) –

Kürzlich fand die Jubilarehrung der Feuerwehr im Olper Rathaus statt. Der Einladung des Bürgermeisters Peter Weber folgten in diesem Jahr insgesamt neun Kameraden. Neben den Jubilaren bildeten die Einheitsführer der Einsatzabteilung und des Musikzuges den besonderen Rahmen.

Insgesamt fünf Kameraden wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und erhielten somit das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Die beiden Hauptfeuerwehrmänner Clemens Middel und Andreas Droste (beide Oberveischede), Unterbrandmeister Torsten Kaufmann, Brandoberinspektor Martin Breidebach und die beiden Hauptfeuerwehrmusiker Dr. Christoph Ohm und Elmar Rüenauver.

Zwei Kameraden konnten für 35-jährige Tätigkeit mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold geehrt werden: die beiden Funktionsträger Stabführer Andreas Reuber und der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Christian Hengstebeck.

Als besonderer Jubilar konnte Stadtbrandinspektor Dieter Huckestein für insgesamt 50 aktive Dienstjahre geehrt werden. Er erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold mit Goldkranz.

Bürgermeister Peter Weber skizzierte jeden einzelnen Werdegang der Kameraden auf. War es bei einigen der Weg zur Feuerwehr als Alternative zur Wehrpflicht, sorgte bei dem ein oder anderen aber eher familiärer Druck für den nötigen Anreiz ein Instrument zu erlernen oder in die Jugendfeuerwehr einzutreten. Jeder der Jubilare ist für sich ein besonderer und einzigartiger Baustein, der sich mit seinem persönlichen Engagement für die Leistungsfähigkeit der Olper Feuerwehr einsetzt. Dafür dankte Bürgermeister Peter Weber den Jubilaren mit einem „Panneklöpper“ und übergab den begleitenden Frauen für deren Unterstützung einen Strauß Blumen. Auch Kreisbrandmeister Christoph Lütticke überbrachte die Glückwünsche der Feuerwehren des Kreises und übergab ein Präsent an die Jubilare.

An den festlichen Rahmen im Olper Rathaus schloss sich ein geselliger Abend an, bei dem die eine oder andere Geschichte der Jubilare für Erheiterung sorgte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Olpe
Christian Hengstebeck
Telefon: 02761 / 831 222
Fax: 02761 / 831 2222
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Olpe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots