FW-PL: Einsatz der Feuerwehr Plettenberg bei Hochwasser in Hamm

0
84

Plettenberg (ots) –

Die anhaltenden Regenfälle haben die Flusspegel steigen lassen. In Plettenberg selbst kam es zu einer Einsatzhäufung am 21. und 22.12.2023, hier allerdings meist durch umgestürzte Bäume, die bedingt durch das Wetter umgefallen waren. Anders sah die Lage im Einzugsgebiet der Lippe bzw. Ahse sowie auch in anderen Teilen Deutschlands aus. Ein Deich Ahse in Hamm drohte zu brechen bzw. instabil geworden. Die ersten Kräfte der Feuerwehr Hamm waren dort seit dem 25.12. im Einsatz. Bedingt durch das Ausmaß des Einsatzes wurden weitere Einsatzkräfte notwendig. Nachdem bereits die Bereitschaften 2 und 3 der Bezirksregierung Arnsberg im Einsatz waren, wurde am 26.12. gegen 19:30 Uhr die Bereitschaft 4 zur Unterstützung nach Hamm alarmiert. Dieser Bereitschaft gehört auch die Feuerwehr Plettenberg an. Der sog. Löschzug überörtlich bestehend aus zwei Löschfahrzeugen aus Eiringhausen und Stadtmitte, einem Einsatzleitwagen aus Ohle sowie einem Mannschaftstransportwagen der Löschgruppe Stadtmitte machte sich auf den Weg nach Hagen zum Sammelplatz für die 4. Bereitschaft. Zusätzlich fuhr auch der Einsatzleitwagen des Märkischen Kreises mit Personal aus Plettenberg nach Hagen.
Die Kräfte verlegten in das Einsatzgebiet wo sie ab ca. 00:00 Uhr zum Einsatz kamen. Die Aufgabe bestand darin einen Deich freizuschneiden, diesen mit Folie und Flies auszulegen und weiterhin mit Sandsäcken zu stabilisieren. Gegen 08:00 Uhr am 27.12. endete der Einsatz direkt am Deich und die Kräfte konnten nach einer anstrengenden Nacht die Heimreise antreten. Um 10:30 Uhr waren die Kräfte wieder in Plettenberg.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Lars Pietrowski
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391/923-400
Fax: 02391/923-455
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots