FW-RE: Frontalunfall – vier verletzte Personen

0
199

Recklinghausen (ots) –

Am Samstagnachmittag (06. Januar 2024) kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Hierbei wurden vier Personen verletzt.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 16:50 Uhr zur Zeppelinstraße in Höhe des Beisinger Weg in den Recklinghäuser Norden alarmiert. Bereits das ersteintreffende Rettungsmittel der Stadt Oer-Erkenschwick bestätigte die Notrufmeldung.

Durch einen frontalen Zusammenstoß zweier PKW wurden insgesamt vier Personen verletzt. Das ersteintreffende Rettungsmittel erhöhte in Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Recklinghausen aufgrund der Patientenzahl das Alarmstichwort auf „Massenanfall von Verletzten – bis fünf Patienten (MANV 5)“. Eine Person war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und musste mit technischen Gerät aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie wurde durch den Unfallhergang schwer verletzt. Drei andere Personen wurden leicht verletzt.

Alle vier Patienten wurden nach notärztlicher Versorgung vor Ort in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Im Einsatz befanden sich die Kräfte der hauptamtlichen Wachbereitschaft der Feuer- und Rettungswache, der Einsatzleitdienst sowie diverse Rettungsdiensteinheiten- hierunter auch aus den Nachbarstädten Marl, Herten und Oer-Erkenschwick. Der Einsatz dauerte bis circa 18:00 Uhr an.

Zur Unfallursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Unfallermittlungen aufgenommen. Sie erteilt Auskünfte in der Sache in eigener Zuständigkeit.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1010
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 0152 – 51679754
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots