FW-Schermbeck: Hochwassereinsätze am 27. und 28.12.23

0
316

Schermbeck (ots) –

Am 27.12.23 wurde der Löschzug Gahlen um 10:27 Uhr erneut zur Straße „Im Aap“ aufgrund des steigenden Pegels der Lippe alarmiert.

Um 11:05 Uhr folgt dann die Alarmierung des Löschzuges Altschermbeck zu der Einsatzstelle.

Der Löschzug Schermbeck wiederum stellte den Grundschutz im Gemeindegebiet sicher.

An der Einsatzstelle „Im Aap“ konnte die Jugendfreizeitstätte und der Hof Haferkamp trotz der zuvor getroffenen Verteidigungsmaßnahmen nicht vor dem Hochwasser gesichert werden und mussten evakuiert werden.

Aufgrund des weiter steigenden Pegels der Lippe wurde zudem mit der Evakuierung kritischer Bereiche und einiger Hofanlagen begonnen.

Zusammen mit Einsatzkräften von THW, Polizei, Mitarbeiter_innen der Gemeinde Schermbeck und zahlreicher Unternehmen, Anwohner_innen und Betroffenen wurden mithilfe von Sandsäcken, BigPacks, Radladern, Baggern und Treckern weitere Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, um so viele Bereiche wie möglich vor dem steigenden Pegelstand zu schützen.

Das Ausmaß der nachbarschaftlichen Hilfe hat uns an dieser Stelle überwältigt. Wie sind unglaublich dankbar für die vielen Personen, die uns tatkräftig in den vergangenen Tagen unterstützt haben und möchten hierfür nochmals Danke sagen!

Der Pegelstand wurde während der vergangenen Tage kontinuierlich vom Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Gemeinde Schermbeck überwacht. Zudem waren Einsatzkräfte der Feuerwehr fortwährend im Einsatz, um kritische Bereiche zu überprüfen. Unterstützt wurden wir unter anderem von einer Drohne des Kreises Wesel, welche uns Livebilder der aktuellen Lage lieferte.

Die DRK Bereitschaft Voerde versorgte uns zudem mit Essen und Getränken während des Einsatzes.

Nach ca. 10 Stunden im Einsatz und dem Füllen und drapieren zahlreicher Sandsäcke und dem Errichten von Deichen endete ein langer und anstrengender Tag für die Einsatzkräfte der Feuerwehr um 20:25 Uhr.

Am 28.12.23 wurde der Löschzug Gahlen um 12.37 Uhr jedoch erneut zur Straße „Im Aap“ alarmiert.

Hier befand sich Öl auf dem Wasser, weshalb von den Einsatzkräften eine Ölsperre errichtet wurde.

Anschließend endete der Einsatz für die Einsatzkräfte der Feuerwehr um 15:16 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schermbeck
Jana Loick
Mobil: 0151 20984294
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-schermbeck.de

Original-Content von: Feuerwehr Schermbeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots