FW Selfkant: Jahresrückblick 2022

0
118

Selfkant (ots) –

Nach einem ruhigen Jahreswechsel blicken wir als Feuerwehr Selfkant noch einmal mit Ihnen auf das vergangene Jahr 2022 zurück.

In 2022 wurde die Feuerwehr Selfkant insgesamt zu 132 Einsätzen alarmiert. Dies zeigt einen leichten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr mit 124 Einsätzen. 33-mal wurden die freiwilligen Helfer zu Brandeinsätzen alarmiert. 16-mal half die Feuerwehr nach einem Verkehrsunfall und der Rettungsdienst bat uns dieses Jahr bei 13 Einsätzen um Unterstützung. Wir waren nicht ausschließlich für die Menschen unterwegs. 8-mal wurden Tiere in der Gemeinde Selfkant von der Feuerwehr gerettet. Das Wetter sorgte in 2022 auch mehrmals dafür, dass die Feuerwehr benötigt wurde. Daher gab es 24 Sturm- bzw. Unwettereinsätze, wo wir tätig werden mussten. Außerdem wurden die Straße 25-mal gereinigt nachdem eine Ölspur gemeldet wurde. Unsere Einsätze ließen sich nicht nur auf das Gemeindegebiet begrenzen. 6-mal wurden Einsatzmittel aus dem Selfkant zur überörtlichen Hilfeleistung angefordert.

Das Jahr fing anstrengend für die Kameraden der Löscheinheit Schalbruch-Havert an. Schon am 02.01.2022 folgte der erste Einsatz des Jahres. Nach einer starken Windhose, wurden in der Ortschaft Isenbruch mehr als zehn Häuser beschädigt. Auch Sturmtief Zeynep am 18.02.2022 ließ die Gemeinde nicht unverschont. In dem Wochenende wurde die Feuerwehr zu 12 Sturmeinsätzen alarmiert. Aufgrund der anhaltender Trockenheit wurde die Löscheinheit Hillensberg-Süsterseel am 26.07.2022 zu einem Gebüschbrand in Süsterseel alarmiert. Dort brannten mehrere Bäume und Gebüsche. Das meterhohe Flammenbild war in der weiteren Umgebung sehr gut zu erkennen. Zwei Personen wurden im Jahr 2022 nach einem Verkehrsunfall auf der B56n aus deren Pkws befreit.

Die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehr im Selfkant kannte im Jahr 2022 keine Pause. Auf Gemeindeebene fanden 2022 ein Atemschutzgeräteträgerlehrgang, ein Sprechfunkerlehrgang und ein Modul-3-Lehrgang statt. Insgesamt absolvierten 20 Kameradinnen und Kameraden die Feuerwehrgrundausbildung. Zahlreiche Ehrenamtliche aus der Gemeinde besuchten weiterführende Lehrgänge und wurden zum Truppführer, Gruppenführer oder Zugführer befördert. Andere Mitglieder erweiterten die Grundausbildung mit zum Beispiel einem ABC-1-, Gerätewart-, FEZ-, oder PSNV-Lehrgang.

Die Löscheinheit Millen-Tüddern organisierte im August einen erfolgreichen Florianstag, der für viel Freude bei Jung und Alt sorgte. Im Oktober wurden im Rathaus einige Feuerwehrkameraden für ihre langjährigen Dienste geehrt. An diesem Abend bedankte der Leiter der Feuerwehr Josef Dahlmanns sich mit seinem Stellvertreter Marcel Meures, dem Bürgermeister Norbert Reyans sowie den stellvertretenden Kreisbrandmeister Günter Paulzen, für die Treue der Mitglieder der Feuerwehr Selfkant.

Wir bedanken uns bei allen Mitglieder der Feuerwehr Selfkant, die sich 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr ehrenamtlich für die Sicherheit der Mitbürger*innen der Gemeinde Selfkant einsetzen.
Wir wünschen allen alles Gute für das Jahr 2023.

Eure,

Feuerwehr Selfkant

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Selfkant
E-Mail: [email protected]
http://feuerwehrselfkant.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Selfkant, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots