FW Selfkant: Jugendfeuerwehr Selfkant für 24 Stunden Berufsfeuerwehr

0
127

Selfkant (ots) –

Am Samstag, den 22.06.2024 hieß es für die 25 Kinder und Jugendliche um 10 Uhr antreten in der Fahrzeughalle des Gerätehauses Höngen-Saeffelen. Auf dem Plan stand der 24 Stunden Berufsfeuerwehrtag. In der Dienstbesprechung wurden die Jugendfeuerwehrmänner- und Frauen auf die Fahrzeuge mit fester Funktion eingeteilt.
Der Tag begann direkt mit der Sichtprüfung und Reinigung der Fahrzeuge und Geräte. Hierbei haben die Ausbilder nochmal die Geräte erklärt und näher gebracht.

Um 11:12 Uhr kam dann bereits der erste Alarm. Gemeldet war eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Altenheim St. Josef in Höngen. Vor Ort stellten die Kräfte der Jugendfeuerwehr eine starke Rauchentwicklung fest. Die Ursache wurde schnell gefunden und beseitigt. Danach wurde der Aufenthaltsraum ordnungsgemäß gelüftet. Die Hausmeister stellten bereits den Anwesenden kühle Getränke und ein paar Süßigkeiten bereit.

Zurück im Gerätehaus wurden die nächsten Fahrzeuge gereinigt und das Essen wurde zubereitet. Es standen Pizzen auf dem Plan, die die nicht alarmierten Kräfte bereits vorbereitet haben. Mit gefülltem Magen gingen die Kinder und Jugendliche in den Kurzunterricht. Es wurde die Brand- und Löschlehre gelehrt.

Um 14:41 Uhr kam der nächste Einsatz. Eine unbekannte Flüssigkeit trat aus Behältern aus. Die Jugendfeuerwehrkräfte bereiteten daraufhin die Einsatzstelle vor, um weitere Menschen vor einer Kontamination zu schützen. Zwei haben versucht die unbekannte Flüssigkeit (in Wahrheit: ein Wasser-Essig-Gemisch) aufzufangen. Danach wurden die eingesetzten Kräfte dekontaminiert.

Auf dem Weg zum Gerätehaus kam ein Folgeeinsatz. Die Zugabsicherung des Umzuges zum Königsball in Saeffelen. Dies war doch für die Kinder eher uninteressant.

Um 18:18 Uhr dann der nächste Einsatz: Eine Person geriet unter einen LKW auf dem Gelände der Bauunternehmung Cleven. Unter strenger Aufsicht der Ausbilder haben die Kinder die eingeklemmte Person befreit und erfolgreich erste Hilfe geleistet. Die zusätzlich zwei vermisste Personen sind auch gefunden worden.

Zurück auf der Wache gab es dann Abendessen und die erschöpften Jugendfeuerwehrleute haben sich bereits zum Schlafen bereit gemacht. Jedoch wie im Leben einer Feuerwehreinsatzkraft kann es im späten Abend oder in der Nacht auch zum Einsatz kommen. So wurden die Kinder und Jugendlichen zur falsch ausgelösten Brandmeldeanlage beim Aldi in Tüddern alarmiert. Vor Ort kam auch hier ein Folgeeinsatz. Ein unklarer Feuerschein neben dem Gerätehaus wurde gesichtet.

Hier konnten die Jugendfeuerwehrkräfte ein echtes Feuer löschen. Natürlich ausgelöst und kontrolliert durch die Ausbilder.

Nun war es dann auch endgültig Schlafenszeit für alle Beteiligten. Um 7 Uhr morgens ging der Wecker zum gemeinsamen Frühstück und Aufräumen.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals an alle beteiligten Einheiten und Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkameradinnen bedanken. Ohne euch wäre dieser besondere Tag nicht möglich gewesen.

Auch wollen wir uns beim Altenheim St. Josef in Höngen bedanken, sowie bei dem Bauunternehmen Cleven für die Möglichkeit die Einsätze dort zu simulieren. Zudem auch bei Petras Shop in Höngen für die super Verpflegung zum Frühstück.

Mit einem positiven Feedback konnte der BF-Tag der Jugendfeuerwehr 2024 abgeschlossen werden. Wir würden uns freuen, unserem Nachwuchs im nächsten Jahr wieder einen solchen gelungen Tag anbieten zu können!

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Selfkant
-Presseabteilung-
E-Mail: [email protected]
http://ffselfkant.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Selfkant, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots