FW-Velbert: Brennender Sperrmüll fordert schnelles Eingreifen der Feuerwehr

0
63

Velbert (ots) –

Am Abend des 28.12.2022 um 18:54 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle Mettmann die hauptamtliche Wache sowie die ehrenamtlichen Löschzüge Velbert Mitte zu einem Gebäudebrand in die Südstraße.

In einem Hinterhof sollten sowohl Sperrmüll als auch ein Papiercontainer in Brand geraten sein, der Rauch sollte in das Gebäude ziehen in dem sich noch Personen befänden.

Aufgrund dieser Meldung entsendete die Leitstelle zusätzliche Einheiten des Rettungsdienstes in die Südstraße.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle schlugen den ersten Einsatzkräften bereits hohe Flammen aus einer Tordurchfahrt entgegen.

Es wurde unmittelbar ein erstes Strahlrohr von einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgenommen.
Der brennende Sperrmüll konnte schnell abgelöscht und ein Übergreifen aus das Gebäude verhindert werden.

Da das Gebäude aber teilweise massiv verraucht war, wurden alle Wohnungen durch zwei Trupps unter Atemschutz kontrolliert.
Parallel dazu erfolgte die maschinelle Entrauchung.

Nach Abschluss der Brandbekämpfung wurden die in der Tordurchfahrt verbliebenen Sperrmüllreste durch die technischen Betriebe Velbert entsorgt.

Nach gut zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an die Gebäudebesitzerin übergeben werden und die Einheiten der Feuerwehr fuhren wieder zu ihren Standorten.

Im #EinsatzfürVelbert waren die hauptamtliche Wache, die ehrenamtlichen Löschzüge aus Velbert Mitte, der Rettungsdienst der Stadt Velbert, die technischen Betriebe Velbert sowie das Umweltamt und die Polizei des Kreises Mettmann mit insgesamt 36 Einsatzkräften.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Markus Feier
Telefon: 01514-4201485
Mobil: 0160/90370108
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots