FW Wenden: Schwerer Verkehrsunfall auf L512

0
186

Wenden-Wilhelmstal (ots) –

Am Freitagmittag ist die Feuerwehr der Gemeinde Wenden zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in den Ortsteil Wilhelmstal alarmiert worden. Auf der Landstraße L512 zwischen Hünsborn und Rothemühle fuhr eine Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wo sie mit einem Auto, welches mit zwei Personen besetzt war, zusammenstieß.
Bei allen Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Die Frau im entgegenkommenden PKW konnte aufgrund der massiven Verformung des PKWs, anderes als ihr Beifahrer, diesen nicht mehr eigenständig verlassen. Sie musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Für die Dauer des Einsatzes und die anschließende Unfallaufnahme war die L512 voll gesperrt.

Die Einheiten Gerlingen, Hillmicke, Hünsborn und Wenden waren zusammen mit dem Führungsdienst mit 25 Einsatzkräften vor Ort.

Auf dem Teilstück der L512 von Hünsborn Richtung Rothemühle in Höhe Wilhelmstal kommt es in den letzten Jahren häufiger zu schwerwiegenden Verkehrsunfällen. Sie zählt für die Feuerwehr der Gemeinde Wenden unter anderem zu einem Unfallschwerpunkt.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden
-Presse- & Öffentlichkeitsarbeit-
Pressesprecher
Christopher Quast
Telefon: 0175/1971855
E-Mail: [email protected]

Startseite

Original-Content von: Feuerwehr Wenden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots